Microsoft wird offenbar im Frühling eine neue Version von Windows 10 herausbringen. Passend lautet der Name angeblich "Spring Creators Update". Die neue Ausführung des Betriebssystems beinhaltet unter anderem Veränderungen für den Browser Microsoft Edge und den Datenschutz.

Microsoft wird das Update für Windows 10 schon im April 2018 veröffentlichen: Hinweise darauf gab das Unternehmen selbst auf seiner Webseite für Entwickler. Dort ist die Aktualisierung unter dem Codenamen "Redstone 4" aufgeführt, die Versionsnummer beträgt "1803". Neben diesen Informationen war als Release-Datum "April 2018" angegeben. Mittlerweile wurde das Datum zwar wieder entfernt, ein Screenshot findet sich aber unter anderem bei The Verge.

Zeitreise und Datenschutz

Zu den Neuerungen, die mit dem "Spring Creators Update" in Windows 10 Einzug halten, gehört zum Beispiel eine Timeline. Damit können Nutzer in Zukunft ihre eigenen Aktivitäten zurückverfolgen – zumindest für die Anwendungen, die das Zeitreise-Feature unterstützen. Dieses soll für bis zu 30 Tage möglich sein. Um das Feature aufzurufen, dient die Tastenkombination "Windows + Tab". Die Funktion ist der "Time Machine" ähnlich, die Apple innerhalb von macOS anbietet.

Mit dem Update für Windows 10 im Frühling 2018 soll es zudem einfacher werden, die Einstellungen für den Datenschutz vorzunehmen. Möglicherweise können alle Optionen dazu auf einer Seite angezeigt werden. Außerdem können Nutzer offenbar künftig festlegen, wer Zugriff auf bestimmte Daten erhält. Das kann vor allem dann praktisch sein, wenn sich mehrere Personen mit verschiedenen Konten einen PC teilen.

Edge wird nutzerfreundlicher

Neuerungen bringt das Frühlings-Update angeblich auch für den Browser Edge mit: So soll es ab Version 1803 von Windows 10 zum Beispiel möglich sein, den Ton in einzelnen Tabs auszuschalten. Darüber hinaus füllt der Browser nach der Aktualisierung auch Formulare aus und aktualisiert Webseiten, die nur im Hintergrund geöffnet sind.

Microsoft will das "Spring Creators Update" für Windows 10 mutmaßlich bis Ende März fertigstellen. Üblicherweise erscheint das Update wenige Wochen nach der Fertigstellung, also vermutlich bis Mitte April. Die Version 1803 soll Microsoft zufolge bis Oktober 2019 unterstützt werden.