YouTube bekommt ein neues Kleid. Übersichtlicher und intuitiver soll der neue Look sein. Daneben nahmen die Entwickler deutliche Anleihen bei anderen Plattformen der Konzernmutter Google. Das YouTube-Redesign können Nutzer ab sofort selbst in Augenschein nehmen.

Die Beta der überarbeiteten YouTube-Desktopversion können interessierte Nutzer unter youtube.com/new aufrufen und ausgiebig testen. Die Entwickler des Videoportals wollen das Kundenfeedback sammeln und gegebenenfalls die App weiter optimieren, bevor die finale Version ausgerollt wird.

Der neue Look orientiert sich am sogenannten Material Design von YouTube-Mutter Google, das alle Elemente ausschließt, die vom eigentlichen Seherlebnis ablenken könnten. In einem Blog-Post schreibt Product Manager Brian Marquardt, die Ziele bei der Überarbeitung seien Einfachheit, Konsistenz mit anderen Google-Plattformen sowie Schönheit gewesen.

Optisch fallen vor allem die hervorgehobenen Kanalübersichten und die verbesserte Lesbarkeit der Beschreibungen auf. Die aufgeräumte Sortierung soll es den Nutzern ermöglichen, schneller ihren Wunsch-Clip zu finden oder interessante Entdeckungen zu machen.

Der Nachtmodus hebt die Farben im neuen YouTube-Portal hervor

Doch auch technisch hat YouTube in der neuen Version zugelegt. Dank des neuen, schnelleren Frameworks Polymer soll die Performance steigen und auch weitere Features könnten zukünftig leichter entwickelt werden, so Marquardt. Eine erste Neuerung ist gleich mit an Bord: der Nachtmodus. Einmal aktiviert, werden die Helligkeit und das Spiegeln des Bildschirms reduziert. Die Hintergründe rund um alle Elemente und die Clips tauchen in tiefes Schwarz, sodass die Farben noch deutlicher hervorstechen. Das soll das Seherlebnis im Dunkeln verbessern.

Wem die neue Optik nicht gefällt, kann im Account Menü über "Restore Classic YouTube" zur alten Version zurückkehren.