Machen die beiden Technik-Riesen Microsoft und HP gemeinsame Sache? Gerüchte zufolge arbeiten die zwei Konzerne zusammen an einem neuen Windows Phone, das 2017 auf den Markt kommen könnte. Es soll mit dem Betriebssystem Windows 10 Mobile arbeiten und könnte sich im Gegensatz zu dem Business-Smartphone HP Elite x3 eher an private Endkunden richten.

Diese Nachricht dürfte Windows-Fans beglücken: Laut Dr. Windows verdichten sich die Gerüchte, dass HP und Microsoft zusammen an einem neuen Smartphone arbeiten. Derzeit ist es auf dem Markt etwas still geworden, was Windows Phones angeht: Die Microsoft Lumia-Serie wird nicht mehr produziert, das Business-Smartphone HP Elite x3 spricht weniger den End- als den Geschäftskunden an und das Alcatel Idol 4S kommt nicht nach Europa. Ein neues Modell könnte deshalb großen Anklang bei den Windows-Liebhabern finden.

Ein Windows Phone für den privaten Endkunden

Vermarkten und vertreiben soll HP das neue Smartphone alleine, allerdings ist Microsoft an der Entwicklung beteiligt und unterstützt den kalifornischen Konzern durch eine Mitfinanzierung und sein Know-how aus der Lumia-Gerätereihe. Gut möglich ist daher, dass das neue Windows Phone Features wie eine Kamera-Taste oder den Glance Screen, der wichtige Informationen und Benachrichtigungen auch anzeigt, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist, mitbringt, die der Nutzer schon von der Lumia-Serie kennt.

Im Gegensatz zu HPs Business-Modell Elite x3, das unterwegs als Laptop- und PC-Ersatz dient, soll sich das neue Smartphone stärker an den privaten Endkunden richten. Beim Mobile World Congress (MWC), der im Februar 2017 in Barcelona stattfindet, könnten HP und Microsoft weitere Details zu der Entwicklung ihres Windows Phones verkünden.