Das neue Google-Handy Pixel 2 sowie der große Bruder Pixel 2 XL werden einige Neuerungen verpasst bekommen: Beide Smartphones sind komplett gegen Staub und Wasser geschützt, das Pixel 2 soll zudem einen Laser-Autofokus sowie ein Speicherupgrade bekommen und mit Android 8.1 erscheinen. Anfang Oktober dürfte die offizielle Präsentation erfolgen.

Kurz vor dem erwarteten Release der neuen Google-Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL kommen neue Details ans Licht. So sollen beide Mobiltelefone komplett staubdicht und auch bei einem Untertauchen wasserdicht nach der IP 68-Zertifizierung sein, berichtet unter anderem Giga. Diese Schutzklasse gehört im High-End-Bereich mittlerweile aber zum Standard.

Darüber hinaus werden zumindest beim kleineren der beiden Smartphones noch weitere neue Features erwartet: So soll Android 8.1 Oreo auf dem Pixel 2 zum Einsatz kommen. Zudem verrät ein neues Leak-Bild offenbar Details zur Kamera. Auf diesem sind zwei Aussparungen unter dem LED-Blitz zu erkennen. Vermutlich für einen Laser, der Abstände für den Autofokus genau vermessen soll, mutmaßt der GoogleWatchBlog.

So soll die Kamera des Google Pixel 2 aussehen.
Der scharf herausgestellte Ausschnitt der Smartphone-Rückseite (oben rechts) zeigt zwei Aussparungen beim LED-Blitz. (© 2017 9to5Google)

Pixel 2 mit mehr internem Speicher

Weiterhin soll das von HTC gebaute kleinere Pixel-Modell nun standardmäßig mit 64 GB anstatt 32 GB internem Speicher ausgestattet sein. Zudem sei eine Variante mit 128 GB erhältlich. Das Display soll 4,97 Zoll groß sein und mit 1.920 x 1.080 Pixel auflösen, berichtet 9to5Google.

Die Vorstellung des Pixel 2 und des Pixel 2 XL wird für den 5. Oktober erwartet. Anders als zunächst gedacht wird es sich bei dem Prozessor der Smartphones um den schon bekannten Snapdragon 835 handeln und nicht um die angebliche Neuentwicklung Snapdragon 836. Diesen Chip soll es laut Giga, die sich auf einen exklusiven Bericht des XDA-Developers-Forums beziehen, gar nicht geben.