Eigentlich sollte bis Januar nichts mehr zur Nintendo Switch verraten werden. Dann erst wollte Nintendo weitere Details zu seiner neuen Spielekonsole bekannt geben, unter anderem wohl auch den Preis. Bis dahin müssen Gaming-Fans nun aber scheinbar nicht mehr warten: Was die Switch wahrscheinlich kosten wird, plauderten zwei verlässliche Quellen aus.

Den Anfang machte der Spielzeughändler Toys "R" Us: Vor einigen Tagen veröffentlichte der amerikanische Konzern Preise zur Nintendo Switch. Inzwischen wurden diese zwar wieder von den entsprechenden Seiten gelöscht – doch die Angaben decken sich ziemlich genau mit dem, was das Fachmagazin Letsplayvideogames.com aus zwei glaubwürdigen Quellen erfahren hatte.

Nintendo Switch soll unter 300 Euro kosten

Demnach wird die Nintendo Switch im März 2017 in der Basisversion für rund 200 britische Pfund, also etwa 230 Euro über den Ladentisch gehen. Eine Version mit mehr Speicherplatz ist mit 250 Pfund, etwa 290 Euro, nur minimal teurer. Der Pro Controller soll etwa 40 Pfund, also etwa 45 Euro kosten.

Weitere Gerüchte ranken derzeit um den Controller. Bei der Nintendo Switch wird es sich um eine Hybridkonsole handeln: Einerseits kann sie zuhause an den Fernseher angeschlossen werden, andererseits lässt sich ein Teil der Konsole herausnehmen und als mobiler Handheld nutzen. So kann auch unterwegs gespielt werden. Der Bildschirm soll mit einem 1280 x 720 Pixel Display ausgestattet sein. Dieses wird vermutlich eine Diagonale von 6,2 Zoll haben, sodass die Pixeldichte bei 237 ppi läge. Genaue Angaben machte Nintendo allerdings noch nicht. Auch hier werden Fans also noch etwas Geduld haben müssen – vielleicht sickern ja schon bald weitere Informationen durch.