Startet Apple zur großen Geräte-Offensive? Mit vier neuen iPad-Modellen, einem iPhone SE mit 128 MB sowie einem roten iPhone 7? Womöglich stellt Apple-Chef Tim Cook auf einer Keynote schon im März die vielen Neuerungen vor.

Einladungen sind noch keine herausgegangen – und trotzdem blicken die Apple-Fans schon jetzt gespannt auf den März. Denn dort könnten die Kalifornier auf einem eigens anberaumten Event ihre neuesten Geräte vorstellen. Das schreibt der für gewöhnlich gut unterrichtete japanische Blog Mac Otakara. Demnach steht vor allem das iPad im Mittelpunkt der geplanten Apple-Keynote – das gleich in vier neuen Varianten unter dem Label "Pro" herauskommen soll.

Neben den bereits bekannten Bildschirmgrößen von 9,7 sowie 12,9 Zoll bringt Apple demnach offenbar auch einen Nachfolger fürs iPad mini 4 heraus: das iPad Pro 7,9 mit einem namensgebenden 7,9-Zoll-Display. Außerdem erwarten die Apple-Blogger ein iPad Pro mit einem randlosen Display von 10,5 Zoll ohne physikalischen Home-Button.

Welche der Apple-Geräte schaffen es in die Präsentation?

Auch das iPhone wartet vermutlich mit einigen Neuerungen auf. Besonders auffällig beziehungsweise augenfällig: eine Farbvariante, die iPhone 7 und iPhone 7 Plus in knalligem Rot erscheinen lässt. Ein rotes iPhone gibt es bislang nur durch eine spezielle Hülle, jetzt könnten auch die Smartphones selbst mit dieser Farbe ins Rennen gehen. Inwieweit die japanischen Blogger damit recht behalten, bleibt aber abzuwarten. Laut Notebookcheck hatten sie auch eine strahlend weiße Variante des iPhone 7 Plus vorhergesagt, die bis heute nicht im Handel aufgetaucht ist.

Entsprechend ungewiss ist auch die letzte Ankündigung der Blogger. Ihren Informationen zufolge soll es auch eine neue Variante des kompakten iPhone SE geben, das es bislang nur mit einem Speicher von 64 GB zu kaufen gibt. Jetzt soll eine Version mit 128 GB hinzukommen.

Was an den Gerüchten um die bunte neue Apple-Gerätewelt dran ist, wird wohl schon in Kürze zu sehen sein. Bleiben die Kalifornier bei ihrem Schweigen oder laden sie tatsächlich zu einem März-Event ein?