"Eine Kamera, die ein Teleskop sein könnte" – so überschreibt Nikon seine Pressemitteilung zur Ankündigung der neuen Kamera Coolpix P1000. Das Besondere: Die Kompaktkamera beherrscht optischen 125-fach-Zoom, mit dem aus großer Entfernung scharfe Fotos gelingen sollen.

Mit dem Megazoom der Coolpix P1000 ist laut Hersteller ein Brennweitenbereich von 24-3.000 mm möglich. Digital sind dank des"Dynamic Fine Zoom" sogar bis zu 6.000 mm machbar. Das soll ausreichen, um Mondkrater aufnehmen zu können. Die Einsatzbereiche der Nikon-Kamera sind aber nicht auf Astronomie begrenzt – auch für Tierfotografie oder das Aufnehmen von Flugzeugen am Himmel sei der starke Zoom des Gerätes gut geeignet. Vereinfacht wird das Zoomen durch den dafür vorgesehenen Schalter an der Seite des Gerätes.

Gute Fotos auch im Dunkeln

Die Nikon Coolpix P1000 bietet viele Features, die von (Hobby-)Fotografen geschätzt werden: So soll etwa das lichtstarke Nikkor-Objektiv auch bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Fotos ermöglichen. Praktisch ist zudem die Möglichkeit, Bilder unkomprimiert im RAW-Format speichern zu können. Auf diese Weise wird die Nachbearbeitung erleichtert, da zum Beispiel für Photoshop mehr Bildinformationen vorhanden sind als bei einem JPG.

Auch für Videos ist die Nikon Coolpix P1000 geeignet: So sind etwa Filmaufnahmen in 4K oder UHD mit 30p möglich. In Full HD können Nutzer der Kamera sogar Videos mit bis zu 60p aufnehmen. Für die Tonaufnahmen steht ein integriertes Mikrofon zur Verfügung; alternativ können Besitzer aber auch ein externes Mikro für hochwertige Aufzeichnungen anschließen.

Release noch im Herbst 2018

Die Nikon Coolpix P1000 bietet außerdem einen optischen Bildstabilisator mit "Dual-Detect-Technologie", der Verwackler beim Filmen und Fotografieren ausgleichen soll. Die Kamera ist zur sogenannten "SnapBridge" von Nikon kompatibel. Dadurch können Nutzer Fotos nach der Aufnahme auf ein Smartphone oder Tablet mit der SnapBridge-App übertragen und so direkt mit Freunden teilen.

Die Nikon Coolpix P1000 soll ab Mitte September 2018 in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung zum Release liegt bei 1.099 Euro.