Sie entwächst den Kinderschuhen langsam aber sicher: Die Nintendo Switch wurde vom japanischen Spiele-Konzern im März 2017 weltweit vorgestellt. Seitdem erschienen zwar immer wieder kräftig Spiele – eine neue tragbare Konsole lässt allerdings bis heute auf sich warten. 2019 könnte sich das ändern.

Nintendo Switch 2? Nintendo Switch Reloaded? Nintendo Switch Pro? Alles könnte in der zweiten Hälfte des folgenden Jahres möglich sein. Denn wenn man japanischen Insidern Glauben schenkt, plant der Spiel-Gigant für 2019 eine neue tragbare Konsole. Die soll dann auf dem neuesten Stand der Technik, aber immer noch mit alten Spielen kompatibel sein. Was sich in Sachen Hardware und Software aber genau tut, ist bislang nicht bekannt. Sicher ist nur: Es werden Upgrades vorgenommen.

Prozessor soll schneller werden

An der Wallstreet wird allerdings schon kräftig spekuliert, wie Reporter von Geek.com erfahren haben. Insider an der New Yorker Börse wollen demnach herausgefunden haben, dass Nintendo seinem Switch-Upgrade vor allem einen schnelleren Prozessor spendieren will. Der war schon bei Veröffentlichung der Original-Variante nicht mehr der Neueste. Durchaus denkbar also, dass hier das erste Update angesetzt wird.

Weiterhin könnte das Display vielseitig verbessert werden. Derzeit nutzt die Switch einen Touchscreen in HD mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung. Das entspricht etwa 720 Pixel pro Inch. Mit einer stärkeren Hardware wären hier aber auch problemlos 1.080 Pixel pro Inch drin. Zusätzlich könnte der Screen heller werden und die Batterie besser schonen.

Insider spekulieren über größeren Bildschirm

Einige Geeks spekulieren aber auch in zeitgenössischer Manier über einen vergrößerten Screen in der Nintendo-Switch-Version 2019. Und wie sollte der Zustande kommen? Natürlich über die Reduktion der Seitenränder – ähnlich wie bei derzeitigen Smartphones. Insider Kevin Kenson hat sich sogar überlegt, wie die Switch mit einem Fullscreen und einer Notch aussehen könnte.

Allerdings handelt es sich bei seinem Entwurf um ein reines Gedankenexperiment. Es scheint eher unwahrscheinlich, dass sich Nintendo auf das dünne Eis begibt und die bei vielen Nutzern sehr unbeliebte Notch in seine Konsole integriert. Im Sommer 2019 wissen wir höchstwahrscheinlich mehr. Bis dato heißt es: Lasset die Leak-Spiele beginnen!