Am morgigen Freitag ist es so weit: Die Nintendo Switch kommt weltweit in die Läden. Während die ersten Benutzer vermutlich erst einmal ausgiebig testen, spielen und zwischen Konsole und Handheld switchen, läuft im Hintergrund bereits der erste Patch-Download, um den Zugriff auf den eShop und andere Online-Services herzustellen. Den stellte Nintendo jetzt in einem Video vor.

1.0.0.: Diese jungfräuliche Versionsnummer trägt die Software auf der Nintendo Switch, wie sie am morgigen Freitag ausgeliefert wird beziehungsweise in den Läden steht. Der eShop ist dabei ebenso wenig vorinstalliert wie der Zugriff auf die Online-Multiplayer-Funktion, auf die sozialen Netzwerke oder den Nintendo Account. Dies ermöglicht laut PlayNation erst das sogenannte Day-One-Update, die beim Start des Systems automatisch heruntergeladen werden und ohne Spiele-Unterbrechung installiert werden können.

Wie sehen die Online-Welten aus, in die der Spieler damit vordringen kann? Einen Einblick in das Zugangsmenü und den eShop geben die Japaner in einem kleinen Video, das sie jetzt veröffentlicht haben.

Nintendo Switch erlaubt Downloads während des Sleep-Modus

Demnach erscheint mit dem Start des Systems oder dem "Aufwecken" aus dem Sleep-Modus ein Menü, in dem gleich die letzten Neuigkeiten rund um die Nintendo Switch angezeigt werden. Alternativ drückt man den "News"-Button auf dem Homescreen. Direkt daneben liegt der Button zum eShop, der auch in den News zu Spielen und Updates zu finden ist.

Dort finden User in knallorangenen Übersichtsmenüs die regelmäßigen Neuerscheinungen an Spielen aus allen Genres, eine umfangreiche Suchfunktion sowie die Download-Möglichkeit von Spielen während des Sleep-Modus. Mit persönlicher Nintendo Network ID kann der User hier außerdem auf seinen Nintendo Account zugreifen.

Das Nintendo-Video zum eShop gibt es hier: