Nokia arbeitet angeblich an einem neuen Mittelklasse-Modell, das als Nokia 6.2 auf den Markt kommen könnte. Nun ist ein Konzept-Video dazu erschienen, das vor allem ein neues Display-Design in den Fokus rückt.   

HMD will beim kommenden MWC-Event neben seinem Nokia 9 Pure View angeblich auch das Nokia 8.1 Plus und das Nokia 6.2 vorstellen. Zu Letzterem ist nun online ein Konzept-Video aufgetaucht. Besonders interessant: Die Bilder zeigen eine Vorderseite mit „Punch-hole-Design“, also einem Loch, hinter dem die Frontkamera ihren Dienst verrichtet.

„Punch hole“ und Dual-Cam?

Es beginnt stylish im Video von Concept Creator: Das Display fährt als sternübersäte Space-Fläche nach oben, an der hinteren Ecke ist bereits das Loch zu erahnen. Dann wird das Display Richtung Kamera gekippt und die kreisrunde Öffnung in der oberen rechten Ecke des Geräts ist aus der Nähe zu betrachten.

Anschließend dreht sich der gesamte Gehäuserahmen um eben dieses „Punch-hole“. Kurz bevor dem Betrachter schwindlig wird, geht es mitten durch das Loch zur Darstellung der Rückseite.

Auf der ist das aus bisherigen Nokia-Modellen gewohnte Kamera-Set-up zu sehen: zwei vertikal angeordnete Linsen mit Zeiss-Schriftzug, darunter die LED, der Fingerabduck-Scanner und das Nokia-Branding. Es folgen weitere Bilder des Geräts in mehreren Farbvarianten und einige Rundum-Ansichten aus unterschiedlichen Winkeln.

6,2-Zoll-Display und Snapdragon 632?

Das sind die weiteren Specs, die bislang für ein mutmaßliches Nokia 6.2 erwartet werden: 6.2-Zoll-Full-HD+-Display mit einer 19:9-Ratio. Dazu eine Dual-Kamera mit 16+5 MP und zwei Speichervarianten mit 4 bzw. 6 GB RAM sowie ein Snapdragon-632-Prozessor.

Ob diese Werte inklusive der gezeigten Loch-Öffnung für das mutmaßliche Mittelklasse-Modell so eintreffen, dürfte sich am 24. Februar entscheiden. Für dieses Datum hat Hersteller HMD auf dem MWC 2019 zu einem Launch-Event geladen.