Kurz vor dem erwarteten Release hat das Nokia 7.1 Plus nun offenbar in zwei Varianten eine FCC-Zertifizierung erhalten. Dabei kommen auch weitere Details zu den Specs des Smartphones ans Licht.

Vor einigen Tagen soll das Nokia 7.1 Plus bereits bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA gesichtet worden sein. Jetzt haben zwei Varianten des Smartphones mit den Nummern TA-1113 und TA-1115 anscheinend auch ein Zertifikat der US-amerikanischen FCC erhalten, wie unter anderem GSMArena berichtet.

Datenblatt bestätigt großen Akku

Die Daten der FCC zeigen, dass die beiden Varianten mit einem 3.400 mAh starken Akku daherkommen. Damit bestätigt die Zertifizierung frühere Informationen von der TENAA. Das TA-1113 hat laut der FCC zudem eine Dual-SIM an Bord. Beim TA-1115 wird davon ausgegangen, dass es eine Variante mit nur einer SIM-Karte darstellt.

Das Nokia 7.1 Plus soll darüber hinaus mit einem Snapdragon 710 ausgestattet sein und mit 6 GB RAM sowie 64 GB internem Speicher daherkommen. Beim Display erwarten uns wahrscheinlich 5,8 Zoll mit einer FHD+-Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixel.

Kommt das Nokia 7.1 Plus mit Dual-Kamera?

Informationen der TENAA zufolge ist das Nokia 7.1 Plus darüber hinaus auf der Rückseite mit einer Dual-Kamera ausgestattet, die über 12 MP und 13 MP verfügt. Direkt darunter soll der Fingerprint-Scanner zu finden sein.

Die Selfie-Cam auf der Frontseite hingegen soll 20 MP aufweisen. Platziert sein soll die Selfie-Cam in einer kleinen Notch, wie ein früherer Leak aufdeckte. Dieser brachte auch die Bestätigung, dass es sich bei den Kameras um Linsen von Zeiss handelt.

Ob das Smartphone mit seinen unterschiedlichen Varianten tatsächlich über alle diese Specs verfügt, bleibt noch abzuwarten. Lange wird es jedoch nicht mehr dauern, bis wir mehr erfahren. Am 4. und 11. Oktober hat HMD Global zu einem Event eingeladen. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Konzern an einem der Termine das Nokia 7.1 Plus offiziell vorstellt.