Nachwuchs für die Nokia-Flotte von HMD Global. Die finnischen Markeninhaber präsentierten in China jetzt das Nokia 7. Das Mittelklasse-Smartphone startet zunächst im Reich der Mitte, soll später aber auch nach Deutschland kommen.

HMD Global will mit seiner Traditionsmarke Nokia offenbar die gesamte Klaviatur der modernen Smartphone-Welt bespielen. Während die Modelle Nokia 3, 5 und 6 mit Preisen zwischen 160 und 250 Euro den Einsteiger-Markt bedienen und das Nokia 8 als stolzes Flaggschiff durchs Oberklasse-Segment segelt, soll sich das neue Nokia 7 genau dazwischensetzen. Jetzt wurde das neueste Nokia-Gerät in China offiziell vorgestellt.

Das Nokia 7 bietet eine solide Mittelklasse-Ausstattung. Es kommt in zwei Varianten: Der Snapdragon-630-Prozessor wird in der einen Version von 4 GB RAM und einem 64 GB großen Speicher ergänzt, in der größeren Variante von 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Der Speicherplatz kann mittels microSD-Karte noch erweitert werden. Für die nötige Energie sorgt ein 3.000 mAh starker Akku. Als Betriebssystem dient Android 7.1.1 Nougat, das ein Update auf Android Oreo erhalten soll.

Auch das Nokia 7 bietet die sogenannte Bothie-Funktion

Das Ganze steckt hinter einem 5,2 Zoll großen IPS-LC-Display mit einer Full-HD-Auflösung. Während andere Hersteller wie Motorola oder Xiaomi auch schon im Mittelklasse-Segment eine Dual-Kamera bieten, setzt das Nokia 7 auf einzelne Linsen. Die rückseitige Hauptkamera kommt mit 16 Megapixel Auflösung und einer Blende von f/1.8, auf der Vorderseite befindet sich eine Selfiekamera mit 5 Megapixel und einer f/2.0-Blende.

Eine ZEISS-Technologie soll für klare Aufnahmen auch bei schwachen Lichtverhältnissen sorgen. Wie schon beim Nokia 8 gibt es auch beim Nokia 7 die "Bothie"-Funktion: Vorder- und Hauptkamera lösen gleichzeitig aus und zeigen also gleichermaßen den Fotografen und sein Motiv.

Das Nokia 7 startet ab 24. Oktober zunächst in China, dort kostet es umgerechnet rund 320 Euro (mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher) beziehungsweise rund 345 Euro (6 GB RAM und 128 GB). HMD Global hat angekündigt, das Nokia 7 auch in Deutschland in den Handel zu bringen, hier dürfte es um die 400 Euro kosten. Wann es soweit ist, ist aber noch nicht bekannt.