Was kann man über ein Smartphone neben Preis und Release im Vorfeld herausfinden? Entweder wie es aussieht – oder wie es ausgestattet ist. Beim Nokia 8 gelang jetzt beides auf einmal. Mit realen Fotos des kommenden Flaggschiffs der Traditionsmarke, die auf dem Display die detaillierten Specs zeigen.

Es könnte – allen Wetterkapriolen zum Trotz – noch ein heißer August werden. Am 23. will Samsung sein Galaxy Note8 vorstellen, eine Woche später lädt neben Motorola auch Sony zur Pressekonferenz im Vorfeld der IFA und hat dabei womöglich das neue Xperia im Gepäck. Den Anfang des Flaggschiff-Reigens macht aber HMD Global, das vermutlich schon am 16. August das Spitzenmodell seiner Traditionsmarke Nokia vorstellen will. Nach ersten Renderbildern und Benchmarks ist das Smartphone jetzt real auf Fotos zu sehen – entdeckt von GSMArena auf Slashleaks.

Was verbirgt sich in den dunklen Ecken der Bilder?

Der Clou: Auf den eingeschalteten Bildschirmen lassen sich vielerlei Details zu den Spezifikationen ablesen, die das Vorzeigegerät aufweist. Wenn sie stimmen, werden die meisten der bisherigen Erkenntnisse dadurch bestätigt. Zwar ist keine Displaygröße angegeben, aus den Pixel-pro-Zoll-Angaben ergibt sich aber ein Screen in einer Größe zwischen 5,2 und 5,3 Zoll mit QHD-Auflösung. Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon 835 Prozessor, der Unterstützung von 4 GB Arbeitsspeicher erhält. Als Betriebssystem ist zunächst Android 7.1.1 Nougat aufgespielt, das nach dem Rollout von Android O wohl ein Upgrade erhalten dürfte.

Aufgrund der Lichtverhältnisse auf den Bildern lässt sich wenig zum Fingerabdrucksensor oder zur Kamera sagen, zumal auf den Fotos nur die Vorderseite zu sehen ist. Aber ein paar Geheimnisse darf HMD Global ja auch noch für sich behalten.