Im nächsten Jahr will Nokia neue Smartphones auf den Markt bringen. Zu den Geräten war bisher recht wenig bekannt. Nun sind erste Infos zu den zwei Modellen Nokia Z2 Plus und Nokia P durchgesickert. Vorausgesetzt die technischen Daten stimmen, könnte Nokia zwei Top-Smartphones ins Rennen schicken. 

Eine Traditionsmarke ist zurück im Spiel: Nokia wird sich 2017 auf dem umkämpften Mobilfunk-Markt zurückmelden. Zwar hat das Unternehmen die exklusiven Rechte für Smartphones, Handys und Tablets an die 2016 gegründete Firma HMD Global abgegeben, doch die neuen Geräte werden weiterhin unter der Marke Nokia laufen.

Die Teilnahme am Mobile World Congress haben die Finnen schon angekündigt, wie viele neue Smartphones in welcher Ausstattung die Öffentlichkeit dort zu sehen bekommt, ist jedoch noch unklar. Ziemlich sicher ist, dass Nokia dort das D1C präsentieren wird, zu dem bereits Leaks im Internet kursieren. Weniger Gewissheit besteht bei den weiteren Geräten. Anfang der Woche tauchten beim Benchmark Geekbench die technischen Daten zu einem bislang unbekannten Nokia-Gerät mit dem Namen Z2 Plus auf. Laut Android Headlines handelt es sich dabei um ein High-End-Gerät mit einem starken 820 Snapdragon 820-Chip und 4 GB Arbeitsspeicher.

Wird das Nokia P ein Spitzen-Modell mit riesigem Arbeitsspeicher?

Ebenfalls am Montag tauchten Bilder eines vermeintlichen Nokia P im Netz auf, die sich scheinbar jedoch als Fotos von einem alten Gerät entpuppten. Die in diesem Zuge mitgelieferten technischen Daten sind dennoch erwähnenswert und versprechen eine Spitzen-Ausstattung. BGR spricht von einem Snapdragon 835 Prozessor, 6 GB RAM und einer 23 Megapixel-Kamera mit Zeiss-Optik. Zu guter Letzt brachte GizmoChina noch ein weiteres neues Gerät ins Spiel: Von einem Nokia C1 ist ein Render-Video aufgetaucht, das ein schickes Modell ohne physischen Home-Button, dafür aber mit einer großen Dual-Kamera auf der Rückseite zeigt.