O(h), das ging aber schnell: Ganz ohne große Ankündigung hat Google seine nächste Android Version vorgestellt. Im Fokus des neuen Betriebssystems sollen zunächst eine längere Akkulaufzeit und verbesserte Benachrichtigungen stehen. Die Developer-Preview steht für Entwickler bereits zum Download bereit. Die finale Version wird vermutlich im August erscheinen.

Sieht man einmal von der Oreo-Torte ab, die Google Chefentwickler Hiroshi Lockheimer vor einigen Wochen twitterte, gab es seitens Google wenig Aufheben um die neue Android Version. Nun stellte Google die erste Testversion von Android O in seinem Entwickler-Blog vor und stellte sie zum Download für die Smartphones Nexus 5X, Nexus 6P, Pixel, Pixel XL, die TV-Box Nexus Player und das Tablet Pixel C zum Download bereit – als Entwickler-Version. Den Fokus legt Google für die Tester und Entwickler zunächst auf die Background Limits und die Notification Channels. Die Background Limits sollen klar definieren, was die einzelnen Anwendungen im Hintergrund machen dürfen: etwa Benachrichtigungen abfangen oder den Standort aktualisieren. Durch die automatischen Beschränkungen soll sichergestellt werden, dass der User zum einen besser kontrollieren kann, welche Infos seine Apps an ihn weitergeben beziehungsweise aufzeichnen. Und letztlich sollen die Background Limits auch die Akkulaufzeit verlängern, da unnötige oder ungewollte Aktivitäten eingeschränkt werden.

Android O soll schlauer und hübscher werden

Auch die weiteren Neuerungen klingen vielversprechend: So soll Android einen Autofill bekommen. Textfelder können so automatisch ausgefüllt und Passwörter gemerkt werden. Hinzu kommt eine Picture-in-Picture-Funktion, die es etwa erlaubt, Videos zu schauen und gleichzeitig etwas zu googeln. Außerdem sollen Icons auf dem Startbildschirm ihr Aussehen verändern können, und für eine bessere Farbdarstellung in Apps sorgt das wide-gamut-color-fähige Display.

Was Google sonst noch für sein nächstes großes Update plant und ob aus dem O noch die gewohnte Süßigkeit wird, steht noch nicht fest. Spätestens im Mai wird es dazu aber Neuigkeiten geben: Vom 17. bis 19. findet die diesjährige Entwicklerkonferenz Google I/O statt.