Zum Marktstart der VR-Brille Oculus Quest wird eine Star-Wars-VR-Serie erscheinen. In “Star Wars: Vader Immortal” kann der Spieler in die VR-Welt von Darth Vaders Schloss eintauchen – und dem epischen Bösewicht leibhaftig begegnen.   

Großartige Nachrichten für alle Star-Wars-Verrückten, von denen es nicht gerade wenige geben dürfte: Ilmxlab-Chefin Vicki Dobbs Beck und Drehbuchautor David S. Goyer haben auf der Oculus Connect 5 verkündet, dass eine VR-Serie aus dem Universum von Skywalker und Co. ins Haus steht. Die Reihe soll laut TheVerge “Star Wars: Vader Immortal” heißen und zum Marktstart der neuen Oculus Quest erscheinen.

Angesiedelt vor Episode IV

Die VR-Serie soll aus drei Teilen bestehen. Die Handlung ist zeitlich vor der Episode IV angesiedelt. Wie “Star Wars: Vader Immortal” bereits im Titel verrät, wird der legendäre schwarze Teufel höchstselbst im Mittelpunkt der Story stehen. Die Spieler finden sich im VR-Set-up wieder auf dem Planeten Mustafar.

Genauer gesagt geht es in die düstere Festung von Darth Vader, wie sie aus dem Star-Wars-Abenteuer "Rogue One" von 2016 bereits bekannt ist. Klingt alles danach, als könnte sich bald jeder ein Lichtschwert schnappen und mit dem spacigen Fürsten der Dunkelheit seine ganz persönliche Rechnung begleichen. Um die Star-Wars-Gemeinde schon mal auf Touren zu bringen, ist ein offizieller Trailer am Start:

Nicht exklusiv für Oculus

Oculus Quest oder andere Oculus-Brillen haben das Gameplay der Serie offenbar nicht exklusiv für sich gebucht. Dafür wird das Unternehmen als Premiumpartner geführt – andere VR-Plattformen könnten also eine ganze Weile später in den Genuss von “Star Wars: Vader Immortal” kommen.

Wann genau der erste Teil der Serie in 2019 erscheinen wird, ist bislang nicht bekannt. Auch wann oder in welchen Abständen die weiteren Teile folgen werden, bleibt derzeit offen.