Im Sommer geht es raus ins Freie. Wer im Sand, im Wasser, im ewigen Eis oder im Dschungel unterwegs ist, benötigt eine robuste Kamera. Die Olympus Tough TG-5 will in all diesen Lebenslagen beste Bilder liefern. Jetzt wurde die Outdoor-Kamera mit ihren Features vorgestellt.

Auch in herausfordernden Situationen soll die Olympus Tough TG-5 sowohl Fotos als auch 4K-Videos aufnehmen können. Dafür sorgt ein schlagfestes Gehäuse, dem Stürze aus 2,1 Metern oder ein Gewicht von 100 Kilogramm genauso wenig anhaben können wie Staub und frostige Temperaturen bis zu minus 10 Grad. Das doppelte Display-Schutzglas soll Beschlag abwehren. Laut Hersteller übersteht die Tough TG-5 überdies bis zu 15 Meter Wassertiefe. Wer noch tiefer hinabtauchen will, kann die Kamera mit einem zusätzlich erhältlichen Spezialgehäuse ausstatten, das dem Druck in 45 Meter Tiefe standhält.

Wahlrad ermöglicht Bedienung mit Handschuhen

Die weiteren Leistungsdaten: Die Kamera verfügt über ein 4fach-Weitwinkelzoom mit einer Brennweite von 25 bis 100 mm, der Sensor löst mit 12 Megapixel auf. Die Bedienung erleichtern soll ein neues Wahlrad, das die Steuerung der Funktionen auch unter extremen Bedingungen oder mit Handschuhen erlaubt. Spezielle Aufnahmemodi wie "Unterwasser HDR", wo die besonderen Lichtverhältnisse unter Wasser berücksichtigt werden, passen sich den verschiedenen Anforderungen an. Die Olympus Tough TG-5 ist ab Mitte Juni in rot oder schwarz erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 479 Euro.