Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus hat für seine derzeitigen Top-Modelle OnePlus 3 und 3T eine Software-Aktualisierung herausgebracht, die einige Verbesserungen bereithält. Im Mittelpunkt steht ein neuer Launcher. Es handelt sich allerdings um eine Beta-Version.

Bevor das neue Smartphone-Flaggschiff auf den Markt kommt, das vermutlich den Namen OnePlus 5 tragen wird, können sich Besitzer der aktuellen Modelle 3 und 3T über Neuerungen freuen. Das Beta-Update ist für alle verfügbar, die sich zuvor für die Teilnahme am Beta-Programm angemeldet haben, schreibt phonearena.com.

Das Update bringt einen neuen Launcher mit, der auch die App Shortcuts aus Android 7.1.1 unterstützt. Der App Drawer wurde ebenfalls überarbeitet und Benachrichtigungen können dank einer erweiterten Funktion stummgeschaltet werden. Darüber hinaus haben die Entwickler die Eingabelatenz verbessert – hier gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Beschwerden von Nutzern, denen der Eingabeprozess nicht flüssig genug erschien.

Beta-Update bringt Nicht-Stören-Modus für Spiele

Als neues Service-Element hat OnePlus ein Icon in der Statusleiste implementiert, das die Netzwerkgeschwindigkeit in Echtzeit anzeigt. Eine Sicherheits-Box verwahrt künftig wichtige Dateien, die sich nur nach Eingabe eines Pin-Codes öffnen lassen. Das Smartphone kann den Nachtmodus nun automatisch aktivieren und für Zocker dürfte der Nicht-Stören-Modus bei Spielen interessant sein.

Das Update steht in den kommenden Tagen über OTA zur Verfügung. Wer nicht warten will, kann im Update-Manager seines Handys unter "Systemeinstellungen" nachschauen, ob die aktualisierte Software bereits zur Verfügung steht.

Das neue Top-Modell OnePlus 5 wird im zweiten Halbjahr 2017 erwartet. Es soll bei der Leistung mit den High-End-Produkten aus dem Hause Samsung und Apple mithalten können aber nur rund die Hälfte kosten.