XL-Smartphone-Alarm made in China: Kommt mit dem OnePlus 5T schon bald die Schwestervariante des OnePlus 5? Angeblich soll das Modell mit größerem Display noch im November erscheinen.

Beim chinesischen Hersteller könnte sich derzeit die Geschichte wiederholen. Im letzten Jahr kam rund fünf Monate nach der Markteinführung des OnePlus 3 das OnePlus 3T heraus. Nun sollen sich laut Gizmochina die Dinge beim OnePlus 5 genauso abspielen: Bereits Anfang November könnte das OnePlus 5T erscheinen.

Mutmaßlich geändert hat sich allerdings die Art des Modell-Upgrades. War es beim 3T noch ein stärkerer Prozessor gewesen, der das neue Flaggschiff von seinem Vorgänger unterschied, soll nun ein größeres Display das entscheidende Kaufargument liefern. Weist das aktuelle Modell noch ein Super-AMOLED-5,5-Zoll-Display auf, wird das OnePlus 5T angeblich über ein 6-Zoll-Display im 18:9-Format mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel verfügen.

OnePlus-5-Verfügbarkeit als Gradmesser für 5T-Launch

Laut der Webseite spricht für den bevorstehenden Verkaufsstart vor allem ein Engpass bei der Verfügbarkeit des OnePlus 5. Zu diesem soll es aktuell in mehreren Ländern gekommen sein. In Deutschland betrifft er die 8-GB-RAM-Variante „Slate Gray“, die derzeit nicht mehr zu kaufen ist.

Um zu erkennen, dass ein kommendes OnePlus 5T keinen Fortschritt beim Prozessor mit sich bringen wird, braucht es keinen Hellseher. Das aktuelle Maß der Dinge bei der Prozessor-Performance heißt Snapdragon 835 – und der steckt bereits im OnePlus 5. Das angebliche Schwestermodell richtet sich also ganz gezielt an jene, die es beim Display eine Nummer größer brauchen – mögen die XL-Spiele beginnen.