In Sachen Farbe gibt es beim aktuellen OnePlus-Flaggschiff noch etwas Nachholbedarf. Das 5T präsentierte sich auf dem deutschen Markt bislang nur in schlichtem Schwarz. Das könnte sich bald ändern: Am Freitag soll OnePlus eine neue Version vorstellen. Und die Farbe ist nicht das Einzige, was sich derzeit beim 5T tut.

5. Januar – January 5th. Der chinesische Hersteller kommt einfach an keinem Wortspiel vorbei. Zumindest, wenn es um sein aktuelles Flaggschiff geht. Das war schon bei der Vorstellung so, als der Konzern mit fünf Teetassen eine erste inoffizielle Bestätigung für das 5T lieferte. Und das ist auch jetzt nicht anders, denn anstatt auf die Pressekonferenzen im Vorfeld der Consumer Electronics Show kommende Woche in Las Vegas zu warten, wird OnePlus eine neue Version seines Flaggschiffs bereits am kommenden Freitag vorstellen, wie Phone Radar berichtet. Warum auch warten, wenn das Datum eine so schöne Vorlage bietet.

Der Neue soll dabei das Farbspektrum der Reihe erweitern: um Sandstone. Denn sieht man von der Star Wars-Edition mal ab, gibt es bislang keine Alternative zum Schwarz. Wie genau die neue Version aussieht, verrät vermutlich schon das Sandstone-Case, das OnePlus bereits für sein 5T verkauft. Vom Sandstein soll übrigens nicht nur das Auge etwas haben: Auch haptisch wird die Version wohl ihrem Namen gerecht. Wie genau sich das anfühlt, konnten einige Tester bereits ausprobieren:

Neuerungen auch beim Betriebssystem: Android Oreo als Beta verfügbar

Und nicht nur optisch startet der chinesische Hersteller im neuen Jahr gleich voll durch: Auch das Betriebssystem soll auf den aktuellen Stand gebracht werden. Denn als das 5T Mitte November vorgestellt wurde, enttäuschte es viele User noch mit dem Vorgänger-Betriebssystem Android Nougat. Nun tut sich endlich was in Sachen Android Oreo: OnePlus hat die Oreo-Vorschauversion für das 5T freigegeben. Diese offene Beta-Version kann sich jeder Interessierte auf seinem Smartphone installieren.