Willkommen auf der Smartphone-Welt: Das Oppo F9 ist offiziell vorgestellt worden. Das 6,3-Zoll Display nimmt über 90 Prozent der Vorderseite ein und wartet mit einer „Waterdrop-Notch“ auf.

Entsprechend der Ankündigung vor einigen Tagen hat das Oppo F9 nun auch offiziell das Licht der Welt erblickt. Die zuletzt in den Raum gestellten Specs haben sich laut GSMArena bestätigt. Der chinesische Hersteller setzt auf ein großes Display, potente Kamera-Set-ups und stylishe Farbgebung.

Waterdrop-Notch und eindrucksvolles Display-zu-Gehäuse-Verhältnis

Das 6,3 Zoll große IPS-FullHD+-Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel hat oben eine kleine Einbuchtung und wird vom Unternehmen selbst als sein erstes „Waterdrop-Display“ bezeichnet. Die Mini-Notch beherbergt eine man höre und staune 25-MP-Selfiekamera. Auf der Rückseite findet sich eine Dual-Kamera mit 16 MP bzw. 2 MP.

90,8 Prozent der Vorderseite werden vom Display bedeckt, das ein Seitenverhältnis von 19,5:9 bietet. Geschützt wird der Screen von Gorilla Glass 6, die Helligkeit wird mit soliden 450 Nits angegeben.

Unter der Haube des Oppo F9 werkelt ein MediaTek Helio P60, der je nach Modell mit 4 GB oder 6 GB RAM zusammenarbeitet. Die 64 GB interner Speicher können via MicroSD-Karte auf bis zu 256 GB erweitert werden.

Akku mit Schnelladefunktion und schillernde Gehäusefarben

Der Akku hat eine Kapazität von 3.500 mAh und unterstützt Oppos hauseigene Schnellladefunktion VOOC. Die soll dafür sorgen, dass der leere Akku innerhalb von 30 Minuten wieder halb geladen ist.

Für die Rückseite hat sich Oppo für das F9 mit seinem „Radiant Design“ etwas Besonderes einfallen lassen. Je nachdem, wie man das Smartphone hält, ändern sich die Farbverläufe der Farbvarianten „Sunrise Red", "Twilight Blue" und "Starry Purple".

Für umgerechnet knapp 300 Euro wird das Oppo F9 in Vietnam und mutmaßlich auf den Philippinen in den Verkauf gehen. Ob und wann es das Modell nach Europa schafft, ist bislang nicht bekannt.