Der Nachfolger des Huawei P10 scheint konkreter zu werden: Das kommende Flaggschiff von Huawei soll nicht etwa auf den Namen P11 hören. Stattdessen bahnt sich zumindest in diesem Punkt ein großer Sprung an – hin zum Huawei P20. Auch ein Releasetermin steht nun bereits im Raum.

Der Nachfolger des keineswegs altersschwachen Huawei P10 wird bereits mit Spannung erwartet. Umso besser, dass Huawei jetzt einen konkreten Termin für das künftige Spitzenmodell genannt hat, wie SmartDroid erfahren haben will.

Demnach soll das chinesische Unternehmen am 25. Februar, und somit wie schon beim P10 im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona, das Tuch über seinem neuen Spitzenmodell lüften. Wie bereits vermutet, dürfte der besagte Androide dann nicht etwa auf den Namen P11 hören. Stattdessen soll mit der Bezeichnung P20 offenbar eine ganz neue Ära eingeleitet werden. Gut möglich, dass Huawei auf diese Weise versucht, Interessenten auch in technischer Hinsicht einen großen Sprung zu vermitteln.

Geleakte Zeichnungen zeigen Details der P20-Familie

Als nahezu gesichert gilt übrigens, dass wir uns ebenfalls wie schon beim Vorgänger neben dem konventionellen P20 auf weitere Varianten freuen können, etwa das P20 Plus sowie das P20 Pro.

Vor Kurzem sind über den Mikrobloggingdienst Weibo sogar entsprechende Zeichnungen der drei P20-Versionen aufgetaucht. Ins Auge stechen dabei insbesondere die Geräterückseiten, die bei allen drei Varianten auf eine Kameralösung mit Dreifach-Linse hindeuten.

Huawei P20 Pro Konzeptzeichnung
Das Huawei P20 Pro könnte eine Notch nach dem Vorbild des iPhone X erhalten. (© 2018 Weibo)

Zudem war bisher spekuliert worden, ob der Nachfolger des P10 eine sogenannte Notch erhalten könnte, ähnlich jener des iPhone X. Auch hier scheinen die jüngst aufgetauchten Bilder jetzt Aufschluss zu geben. Eine solche Ausbuchtung ist dort nämlich tatsächlich zu erkennen, allerdings ausschließlich beim P20 Pro. Sowohl ein P20 als auch ein P20 Plus dürften demnach zwar mit schlanken Rändern, nicht aber mit einer Notch kommen.