Die Panasonic G5H erhält ein neues Schwestermodell. Die nun im Rahmen der CES in Las Vegas präsentierte GH5S scheint zwar auf den ersten Blick eine stark beschnittene Abwandlung zu sein, dürfte aber insbesondere bei jenen Nutzern auf Gegenliebe stoßen, die vornehmlich Videoaufnahmen mit der Kamera machen.

So soll die GH5S laut Panasonic genau dann Ihre Stärken ausspielen, wenn hochwertige Videoaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen produziert werden sollen. Dazu zielen sämtliche Änderungen im Vergleich zum Schwestermodell ohne das „S“ im Namen darauf ab, das Bildrauschen in Videoaufnahmen bei hohen ISO-Werten möglichst gering zu halten.

10 statt 20 Megapixel für bessere Videos

Verglichen mit der GH5 verfügt die neue GH5S mit 10 Megapixel nur über die halbe Zahl maximaler Bildpunkte. Was im ersten Moment befremdlich und wie ein Rückschritt klingen mag, könnte sich bei genauem Hinsehen als kluger Schachzug erweisen. So sollen die nun etwas doppelt so großen Bildpunkte des 10-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensors das Bildrauschen bei schwachen Lichtverhältnissen deutlich eindämmen. Der maximale ISO-Wert von ISO 51.200 im Hochempfindlichkeitsmodus spricht hier eine deutliche Sprache.

Ohnehin sollen trotz der halbierten theoretischen Maximalauflösung Aufnahmen in Cinema 4K (4.096 x 2.160) möglich sein, und zwar erstmals mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde.

Abgesehen von den genannten technischen Eigenheiten der GH5S übernimmt Panasonic für das neue Kameramodell vieles von der bekannten GH5, etwa das dreh- und schwenkbare 3,2-Zoll-Display und den OLED-Sucher mit 3,7 Millionen Bildpunkten. In Sachen Konnektivität sind selbstverständlich sowohl Bluetooth- als auch WLAN-Schnittstellen mit an Bord.

Startschuss fällt schon im Februar

Offiziell in den Handel kommt Panasonic neuestes Angebot an passionierte Videofilmer laut eigener Aussage übrigens schon im Februar. Die UVP der professionellen Produktionskamera soll zur Markteinführung bei 2.499 Euro und damit etwa 500 Euro über dem Einführungspreis der GH5 liegen. Auch das passende Zubehör steht dann schon bereit. So können künftige Besitzer der G5HS beispielsweise zum Akkugriff DMW-BGGH5 oder auch zum XLR-Mikrofonadapter DMW-XLR1 für besonders gute Tonaufnahmen greifen.