Beim Blick auf die beliebten Ambilight-TVs von Philips konnte so mancher PC-Enthusiast bisher durchaus neidisch werden. Dabei muss es wohl nicht länger bleiben: Dank Hue Sync und der zugehörigen App soll das Philips-typische und dynamische Stimmungslicht schon bald auch die Bildschirme von PCs und Macs erobern.

Ganz gleich, ob Sie gerade oder die Lieblingsserie streamen oder beim Zocken entspannen, vor allem auch das Umgebungslicht ist entscheidend für das Erlebnis. Ideal ist da natürlich eine dynamische und möglichst raumfüllende Lichtkulisse, die sich stets an dem orientiert, was da gerade über den Bildschirm flimmert. Bisher haben Computer hier noch stets das Nachsehen gegenüber der guten alten und zumindest in dieser Hinsicht technisch doch vorauseilenden Glotze.

Hue-Sync holt Ambilight auf PC und Mac

Doch jetzt hat Philips im Rahmen des CES in Las Vegas ein Feature samt App vorgestellt, mit dem auch jene Personen nicht mehr in die Röhre gucken sollen, die vornehmlich am Computer Filme und Serien schauen oder zocken. Damit würde dann endlich auch beim gepflegten Zocken oder Suchten der Lieblingsserie am Rechner oder Laptop die Umgebung stets im passenden Licht erstrahlen und Spannung oder Dynamik unterstreichen.

Auch für andere Anwendungen, etwa Office-Programme, soll die Philips Hue Sync automatisch das passende Umgebungslicht bereitstellen – natürlich stets unter der Voraussetzung, dass die entsprechenden Hue-Leuchten vorhanden und mit der App verknüpft sind.

Ambilight soll auch bei Audiogeräten Einzug halten

Doch damit noch nicht genug: Neben Displays könnten sich Philips zufolge durch die neuen Funktionen der App offenbar auch Audiogeräte ohne großes Display mit den entsprechenden Leuchten synchronisieren.

Bleibt noch die Frage, ob das alles nun leise Zukunftsmusik von weit her ist? Klare Antwort: keineswegs. Der Startschuss für die App und deren Funktionen soll laut Philips schon im Frühjahr des noch jungen Jahres 2018 erfolgen, und zwar sowohl für PCs als auch für Mac-Systeme.