Zwar bestätigte Google bereits vor einiger Zeit, dass an den Nachfolgern der Pixel Smartphones gearbeitet wird, Genaueres rückte der Konzern aber bislang noch nicht heraus. Dank einiger Leaks sind Pixel 2 und Pixel XL 2 aber längst keine Unbekannten mehr. Nun kam ein neues Detail ans Tageslicht: Die zweite Generation der Pixels soll mit dem noch unveröffentlichten Qualcomm Snapdragon 836 SoC betrieben werden.

Wer bekommt den neuen Prozessor als erstes? Wurde zunächst noch das Samsung Galaxy Note 8 als heißer Favorit auf diese Rolle gehandelt, scheint es nun so, als würde die Ehre an die Google Smartphones gehen. Die Webseite Fudzilla behauptet zumindest, dass ihnen Berichte vorliegen, die genau das bestätigen. Ob der Prozessor allerdings beide Varianten des Pixel 2 antreiben wird, wurde nicht gesagt.

Die neueste Prozessor-Generation soll 10 Prozent schneller als der Vorgänger sein. Welche weiteren Smartphones dann ebenfalls auf die neueste Technik setzen werden, ist ebenfalls noch nicht näher bekannt. Denn auch der Prozessor selbst muss erst noch offiziell vorgestellt werden.

Viele Rätsel um zweite Generation der Google Smartphones

Viel ist zu den neuen Pixel-Phones noch nicht gekannt – es kann noch nicht einmal mit Sicherheit gesagt werden, wie viele es überhaupt geben wird. Zunächst deutete einiges darauf hin, dass Google womöglich gleich drei Modelle auf den Markt bringt, nun könnten es doch nur zwei werden. Ein weiteres Rätsel betrifft den Hersteller: Bringt Google die Geräte in Eigenproduktion auf den Markt oder legen die Kalifornier die Fertigung in die Hände von LG? Trotz der vielen Unklarheiten können sich Pixel Fans wohl auch bei den kommenden Geräten auf die gewohnte Qualität freuen. Die Kamera, die bereits bei der ersten Generation der Pixel überzeugte, wird weiter verbessert werden. Google nutzt hierfür wohl die Google Glass Software. Und passend zu den dem Meer entliehenen Codenamen Taimen, Muskie & Co. wird wohl auch die nächste Pixel-Generation wasserdicht.