Ein großes Display im schmalen Rahmen mit abgerundeten Ecken: So sieht es aus, das Samsung Galaxy S8 – wenn der neueste Foto-Leak, wie einige Hinweise vermuten lassen, ein Pressebild sein sollte. So manches Gerücht würde hierbei bestätigt.

Hinter dem neuesten Foto-Leak zum Samsung Galaxy S8 steckt natürlich einmal mehr Evan Blass, der schon manche Details zum Smartphone verraten hat. Diesmal veröffentlichte der Tech-Blogger ein Bild der kompletten Vorderfront des kommenden Flaggschiffs der Südkoreaner. Mit weiteren Informationen hielt sich Evan Blass zurück, seine einzigen Worte zum Bild lauteten: "Ich denke, das ist es, worauf ihr gewartet habt." Welche Quelle hinter seinem Fund steckt, ließ er offen.

Doch während manche Leak-Bilder gestohlene Prototypen zeigen oder verwackelte Aufnahmen aus der Lieferkette, könnte das Foto diesmal von Samsung selbst stammen. Denn die Auflösung ist auffällig hoch, daneben werten Schatteneffekte die Optik zusätzlich auf. Gut möglich also, dass Evan Blass das erste Pressebild des Samsung Galaxy S8 veröffentlicht hat.

Was stimmt von den Erwartungen rund ums Samsung Galaxy S8?

Wenn der Verdacht stimmt, würde das einige Vermutungen rund um das neue Smartphone bestätigen. Allen voran die Erwartung, dass der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite wandert, nachdem die gesamte Vorderfront für das Display reserviert ist. Zu sehen sind auch drei Buttons an der Geräteseite. Vermutlich dienen zwei von ihnen wie gewohnt der Lautstärkeregelung und als An-/Aus-Schalter. Der dritte könnte als Startknopf für den Sprachassistenten Bixby gedacht sein, der im Samsung Galaxy S8 zum Einsatz kommen soll. Neben der Frontkamera ist außerdem ein Sensor zu sehen, vermutlich mit Irisscanner für die Gesichtserkennung.

Auffällig ist auch das Datum, das auf dem Display zu sehen ist. Es ist Mittwoch, der 29. März. An diesem Tag will Samsung sein neues Flaggschiff offiziell vorstellen.