Bereits Anfang September hatte Razer verkündet, dass sein neues Smartphone in den Startlöchern steht. Jetzt stellte der Gaming-Hersteller das zweite Modell aus seinem Hause offiziell vor und ließ damit die Herzen vieler Gamer höher schlagen.

Mit seiner offiziellen Vorstellung beendet der Konzern endlich die Spekulationen rund um das Razer Phone 2. Dabei zeigt sich unter anderem, dass das neue Gaming-Smartphone optisch nur wenig von seinem Vorgänger abweicht, wie Android Authority berichtet. Allerdings setzt Razer neu auf einen speziellen LED-Effekt.

Triskele wird beleuchtet

Auf der Frontseite zeigt das Razer Phone 2 breite Ränder oben und unten sowie ein im Vergleich zu vielen aktuellen Modellen anderer Hersteller eher kantiges Design. Damit orientiert sich das Gaming-Smartphone stark an der ersten Version des Razer Phone.

Auf der Rückseite finden sich dagegen einige Veränderungen. Während die Dual-Kamera beim ersten Modell seitlich angebracht war, ist sie beim Razer Phone 2 zentriert verbaut. Dazu erhält das Logo von Razer, die Triskele, einen LED-Effekt. Die deutlichsten Überarbeitungen finden sich jedoch im Inneren des Gaming-Smartphones.

Optimierter Schutz und helles Display

Razer ermöglicht dem zweiten Gerät aus seinem Hause beispielsweise das kabellose Aufladen. Dazu bietet das Razer Phone 2 einen verbesserten Schutz vor Wasser und Staub. Das Modell kommt mit der Schutzklasse IP67 daher.

Darüber hinaus bietet das Smartphone ein um etwa die Hälfte helleres Display als sein Vorgänger, womit Razer eine Schwachstelle des ersten Modells behebt. Die Kameras auf der Rückseite wurden ebenfalls optimiert und verfügen neu über jeweils 12 MP.

Angetrieben wird das Gerät von einem Snapdragon 845 mit 2,8 GHz. Dazu verpasst Razer seinem neuen Flaggschiff immerhin 8 GB RAM. Bei der Verteilung von Speicherplatz war der Hersteller jedoch etwas geizig. Lediglich 64 GB stehen zur Verfügung. Das Smartphone lässt sich jedoch durch eine microSD-Karte aufrüsten.

Beim Akku gibt es keine Verbesserung. Wie der Vorgänger, kommt auch das Razer Phone 2 mit jedoch immer noch starken 4.000 mAh in den Handel. Dafür lässt sich das Gerät durch das optimierte Ladesystem in lediglich 30 Minuten von Null auf 50 Prozent bringen.

Insgesamt hat Razer damit beim Razer Phone 2 mehrere Schwachstellen ausgemerzt, die bei seinem Vorgänger noch störten. Ein insgesamt solides Update für das Gaming-Smartphone.