Der Rollout der TV-App von Apple außerhalb der USA hat begonnen. Bislang war die Anwendung nur in den Vereinigten Staaten verfügbar. Jetzt sollen bis Ende des Jahres sieben weitere Länder von ihr profitieren, darunter auch Deutschland. Dazu erscheint heute – neben iOS 11 und watchOS 4 – mit tvOS 11 eine neue Version des Betriebssystems für Apple-TV-Geräte. 

In den USA ist Apples TV-App schon seit Dezember 2016 verfügbar. Letzte Woche kündigte das Unternehmen an, die Anwendung bis Ende des Jahres in weiteren Ländern auszurollen. 9to5Mac berichtet, dass sie in Kanada und Australien bereits gesichtet worden sein. Auch Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Norwegen sollen noch in der nächsten Zeit in den Genuss der TV-App kommen. 

tvOS 11 macht TV-App auch außerhalb der USA voll funktionsfähig

Wo die Anwendung schon aufgetaucht ist – offenbar steht sie nicht zum Download im App Store bereit, sondern erscheint einfach auf dem Homescreen von Apple-TV-Geräten –, soll sie noch nicht voll funktionsfähig sein. Das ändert sich aber vermutlich im Laufe des Tages, wenn das Apple-TV-Betriebssystem tvOS 11 zusammen mit iOS 11 und watchOS 4 veröffentlicht wird.

Apples TV-App fungiert als eine Art zentraler Hub für Film- und Fernsehinhalte von mehr als 60 Videodiensten für die Set-Top-Boxen des Unternehmens sowie für iOS-Geräte. Welche Unternehmen hierzulande Inhalte über die TV-App zur Verfügung stellen werden, ist derzeit noch unbekannt. Auch ein konkretes Datum für den Rollout in Deutschland lässt noch auf sich warten.