Qualcomm hat einen neuen Chipsatz vorgestellt, der mobile Windows-10-PCs antreiben und mit flottem LTE versorgen soll – und Samsung wird offenbar der erste Hersteller, der diesen in einem Gerät verbaut.

Microsoft und der Chipsatz-Entwickler Qualcomm haben 2017 mobile Windows-10-PCs mit Snapdragon-Chipsätzen angekündigt. Im Gegensatz zu traditionellen Notebooks, die in der Regel auf Prozessoren von Intel und AMD setzen, sollen diese permanent via LTE mit dem Internet verbunden sein. Der erste für diesen Einsatz vorgesehene Chipsatz war der Snapdragon 835. Nun hat Qualcomm laut SamMobile auf der Computex-Messe in Taiwan den Snapdragon 850 vorgestellt – und mit Samsung auch gleich den ersten Hersteller, der die Hardware in einem Produkt einsetzen wird.

Bessere Kühlung, mehr Leistung

Die sogenannte "Snapdragon 850 Mobile Compute Platform" ist demnach mit den gleichen Kryo-385-Kernen ausgestattet wie schon der flotte Snapdragon 845, der in vielen High-End-Smartphones von 2018 für Leistung sorgt. Engadget zufolge nutzt Qualcomm es bei diesem Chipsatz aber aus, dass die Kühlung in einem PC einfacher zu gewährleisten ist als in einem Smartphone: Die Taktrate wurde erhöht und so soll das Bauteil nun 30 Prozent mehr Leistung bieten.

Auch die im Frühjahr vorgestellte Adreno-630-Grafiklösung des Snapdragon 845 kommt hier zum Einsatz, während Qualcomms Snapdragon-X20-Modem die dauerhafte und schnelle Internetverbindung via LTE ermöglichen soll. Während der Ausführung von KI-Anwendungen soll der Snapdragon 850 sogar dreimal so viel Leistung bieten wie bisherige Lösungen.

Qualcomm Snapdragon 850
Der Snapdragon 850 ist speziell für den Einsatz in Windows PCs konzipiert. (© 2018 Qualcomm)

Produktkategorie noch unklar

Auch wenn schon feststeht, dass Samsung den Snapdragon 850 als erster Hersteller in einem neuen Produkt verbauen will, ist noch unklar, um was für ein Gerät es sich dabei handeln soll. Möglich wäre ein klassisches Notebook mit Tastatur- und Bildschirmeinheit zum Aufklappen. Vielleicht will Samsung aber auch das in Mode gekommene Segment mit 2-in-1-Geräten angreifen.

Es könnte also ein Convertible-Modell mit berührungsempfindlichem Bildschirm geplant sein, das sich als Tablet nutzen und vielleicht sogar vom restlichen Gerät entkoppeln lässt. Wann Samsung den Snapdragon-PC mit Windows 10 offiziell vorstellen wird, ist leider noch nicht bekannt.