Die M-Serie stellt sich vor: Mit dem Galaxy M10 und Galaxy M20 präsentierte Samsung heute die ersten beiden Smartphones aus der Reihe. Mit den Geräten bringt der Hersteller zudem ein ganz neues Display-Design auf den Markt.

Das Datum der Veröffentlichung war bereits seit längerem bekannt. Trotzdem wurde der Launch mit Spannung erwartet, denn damit hat Samsung offiziell die neue Ära der M-Serie gestartet. Der südkoreanische Konzern stellte dabei erst einmal lediglich die zwei Geräte Galaxy M10 und M20 vor, wie XDA Developers berichtet, etwas später soll noch das Galaxy M30 folgen. Bei der Vorstellung war unter anderem eine Design-Premiere mit im Gepäck.

Samsung setzt auf Waterdrop-Notch in V-Form

Bisher hatte der südkoreanische Konzern auf eine Notch verzichtet und seine Selfie-Cams stattdessen in Rändern oder einem Kamera-Loch verbaut. Mit der M-Serie schwenkt Samsung nun jedoch um und setzt erstmals auf eine Waterdrop-Notch.

Die Notch soll einem V gleichen. Der Hersteller selbst nennt die Kreation deshalb auch direkt Infinity-V-Display, durch das sich die Ränder auf ein Minimum verringern sollen. Doch der Wassertropfen ist noch lange nicht alles, womit die Mittelklasse-Smartphones punkten sollen.

Preis-Leitungs-Verhältnis soll Millenials überzeugen

Ab umgerechnet 98 Euro soll das M10 bereits zu haben sein. Dafür bekommt der Nutzer immerhin ein 6,2 Zoll großes Display und 16GB Speicherkapazität sowie 2GB RAM. Für ungefähr 110 Euro gibt es 32GB Speicher und 3GB RAM. Beide Varianten verfügen zudem über einen für die Preisklasse ordentlichen Akku mit einer Kapazität von 3.400 mAh.

Noch etwas mehr Power hat das mit einem 6,3-Zoll-Display ausgestattete M20 an Bord. Für etwa 135 bis 159 Euro stecken hier entweder 32GB Speicher und 3GB RAM oder 64GB Speicher und 4GB RAM unter der Haube. Besonders großzügig ist Samsung beim M20 mit der Akkukapazität. Das Mittelklasse-Smartphone kommt mit erstaunlichen 5.000 mAh daher.

Bei den Kameras setzt Samsung in der M-Serie auf solide Hardware. Beide Modelle verfügen auf der Rückseite über eine Dual-Kamera mit jeweils 13MP und 5MP. Die Selfie-Cam des M10 hat immerhin noch 5MP und die des M20 8MP.

Verkaufsstart in Deutschland ungewiss

Vorerst kommen die beiden Geräte jedoch lediglich in Indien auf den Markt. Wann ein Start in Deutschland anstehen könnte, ist bisher noch ungewiss. Im Vergleich dürften die Smartphones dann zudem preislich wohl etwas ansteigen.