Kleiner Überraschungseffekt: Samsung hat im Rahmen seines Events zum Galaxy Note9 neben der Galaxy Watch eine weitere Neuentwicklung vorgestellt. Mit dem Samsung Galaxy Home bringt das südkoreanische Unternehmen seinen ersten Bixby-Smart-Speaker auf den Markt.

Obwohl bereits für ein Weilchen vorausgesagt und beim Patentamt gesichtet: So richtig hatte den Bixby-Smart-Speaker der Südkoreaner für das Note-Event kaum jemand auf der Rechnung. Nun ist neben der Galaxy Watch also auch er da, der Samsung Galaxy Home – und ja, er hat das Bixby-Gen und ist ein durchaus hübscher Spross der Samsung-Familie geworden.

Acht Mikrofone und Spotify-Partnerschaft

Der Samsung Galaxy Home kommt mit einem Stativständer, der neben Schreibtisch und Regalen auch auf dem Boden eine gute Figur abgeben dürfte. Bei der Technik sind die Informationen bislang spärlich: Ein Subwoofer, acht Mikrofone und acht Lautsprecher sind im Gehäuse untergebracht.

Ansonsten bietet der Galaxy Home natürlich das, was ihn als Smart Speaker ausmacht: Er kann als Hub für Smart-Home-Geräte agieren und hat den virtuellen Assistenten Bixby an Bord. Der wird im Musikuniversum einen starken Partner bespielen können: Samsung hat eine Kooperation mit dem Musikstreaming-Dienst Spotify bekannt gegeben.

Was ist mit den Sensoren und Co.?

Zu den laut dem Patentantrag Ende April durchgesickerten technischen Feinheiten wie eine Vielzahl von Sensoren ist bislang nichts bekannt. Ob etwa der Samsung Galaxy Home mit Temperatur- oder Lichtfühlern aufwartet und damit gegenüber der Konkurrenz punkten könnte – es bleibt zum jetzigen Zeitpunkt offen.

Dasselbe gilt für den Zeitpunkt, wann es der Smart Speaker nach Deutschland schaffen wird. Auch zum Preis fehlen bislang Infos. Er dürfte höchstwahrscheinlich in derselben Region wie der Apple HomePod zu finden sein.