Wird Samsung beim Galaxy Note 8 auf einen Fingerabdrucksensor unter dem Display verzichten und wie beim Galaxy S8 den Scanner auf der Rückseite platzieren? Laut einem Sprecher des koreanischen Herstellers wird es so kommen, die Technik gebe derzeit nicht mehr her.

Viele hatten sich auf das Phablet Samsung Galaxy Note 8 unter anderem deshalb gefreut, um endlich den neuen Fingerabdrucksensor unter dem Display in Aktion sehen zu können. Der war bereits für das Galaxy S8 erwartet, aber nicht umgesetzt worden. Nun deutet das Statement eines Sprechers von Samsung im Gespräch mit der Website Naver darauf hin, dass auch das Note 8 einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite haben wird.

Demnach habe man aufgrund „technischer Beschränkungen“ auf die neue unter dem Display platzierte Technik verzichten müssen. Mit anderen Worten: Die Technik ist bis dato nicht weit genug, als dass man Sie schon beim Samsung Galaxy Note 8 hätte einsetzen können. Ob die Position des Sensors auf der Rückseite des Note 8 jener des aktuellen Flaggschiffs entsprechen wird, ist bislang nicht bekannt. Eine interessante Frage, da die Lage des Scanners beim S8 aufgrund ihrer Höhe und Nähe zur Kamera mehrfach kritisiert worden ist.

Randloses 6,4-Zoll-Display und vertikale Dual-Kamera?

Laut Gerüchten und geleakten Skizzen soll das Samsung Galaxy Note 8 genau wie das Galaxy S8 und S8 Plus über ein gebogenes und randloses Infinity Display verfügen. Dieses soll 6,4 Zoll groß und in der Lage sein, in QHD+ oder 4K aufzulösen.

Auf der Rückseite wird sich angeblich eine vertikal angeordnete Dual-Kamera befinden – zu der sich nach neuestem Stand der Fingerabdrucksensor gesellen könnte. Wie das heiß erwartete Phablet am Ende aussehen wird, dürfte sich in nicht allzu ferner Zukunft herausstellen. Laut jüngsten Spekulationen könnte es bereits Ende August soweit sein, dass das Samsung Galaxy Note 8 das Licht der Öffentlichkeit erblickt.