Groß, größer, Emperor Edition. Die offenbar geplante Top-Variante des im August erscheinenden High-End-Smartphones Samsung Galaxy Note 8 soll mit einem riesigen 256-GB-Speicher ausgestattet werden. Das Standardmodell wird vermutlich "nur" 64 GB bereithalten. Wann die Spezial-Version auf den Markt kommt und welche Länder profitieren werden, ist noch nicht endgültig geklärt.

Der Release des Samsung Galaxy Note 8 wird mit Spannung erwartet, am 23. August ist es so weit. Doch noch bevor das neue Phablet die Welt erblickt, machen Gerüchte über eine Emperor Edition die Runde. Diese Premium-Version des ohnehin schon starken Handys soll dann mit nicht weniger als 256 GB internem Speicher ausgestattet sein. Der Arbeitsspeicher soll jedoch laut der Website androidcentral.com, die sich auf die chinesische Website Weibo beruft, mit 6 GB nicht vom Standardmodell abweichen.

Extra-Version des Galaxy Note 8 für Europa?

Vermutlich wird die Emperor Edition nur in Südkorea und China erscheinen, dafür könnte Europa zu einem späteren Zeitpunkt von einer Premium-Version mit immerhin 128 GB Speicher profitieren, die dann um die 1000 Euro kosten soll.

Doch noch stehen nicht einmal die genauen Spezifikationen des regulären Samsung Galaxy Note 8 fest. Den letzten Leaks zufolge soll es neben dem bereits erwähnten Speicher mit einem Snapdragon-835-Prozessor oder dem neuen Exynos 8895 ausgestattet sein, eine Dual-Kamera mit jeweils 12 Megapixel bekommen und auf einen 3.300 mAh-Akku zurückgreifen können.

Das Infinity-Display soll 6,4 Zoll messen und Inhalte in QHD+ oder 4K darstellen. Auch der Fingerabdrucksensor wird wohl ins Display integriert. Der Eingabestift soll in Kombination mit dem größeren Display ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Das Gerät wird wohl in drei verschiedenen Farben zu bekommen sein: in Schwarz, Grau und einer neuen dunkelblauen Variante.