Der Präsentationstermin rückt näher, da zieht auch die Leak-Gemeinde in Sachen Samsung Galaxy Note9 den Schlussspurt an. Erstmals will ein Portal ein offizielles Renderbild direkt aus der koreanischen Herstellerschmiede ergattert haben. Demnach sind optisch keine großen Sprünge zu erwarten.

Wie viel Galaxy Note8 steckt wirklich im Galaxy Note9? Das kann auch der jüngste Leak nicht verraten, in dem AndroidHeadlines angeblich die erste "echte" Abbildung aus dem Hause Samsung präsentiert – während alle vorigen Renderbilder aufgrund der erwarteten (oder erhofften) Merkmale von Privatpersonen erstellt wurden.

Ränder bleiben, Notch bleibt draußen

Dafür bestätigt das Bild – wenn es denn wirklich das endgültige Note9 zeigt –, was auch die privaten Renderpics schon vermuten ließen: In Sachen Design hat sich vom Note8 bis zum Note9 so gut wie nichts getan. Oben und unten sind wieder schmale Ränder zu sehen. Immerhin: Eine Notch, die bei Smartphone-Fans nach wie vor umstritten ist, kommt den Koreanern nach wie vor nicht ins Haus bzw. aufs Galaxy.

Selbst die winzigsten erwarteten Änderungen, etwa schmalere Ränder oder weniger bzw. stärker abgerundete Ecken, sind nicht auszumachen. Ebenso sind wieder alle Buttons an den Seiten an der vertrauten Position.

Wohlgemerkt: Das alles gilt für die Frontseite, die das Renderbild zeigt. Auf der Rückseite hingegen geht die Gerüchteküche mittlerweile fest von einem Fingerabdrucksensor aus, der von seinem Platz neben den Linsen der Dual-Kamera jetzt nach unten rücken sollte.

Was steckt hinter der Fassade des Galaxy Note9?

Bei den inneren Werten gibt es keine neuen Hinweise. Vermutlich wird ein Exynos 9810 die Prozessorarbeit verrichten, unterstützt von 6 GB RAM und mit Zugriff auf mindestens 64 GB Speicher. Auf dem amerikanischen Markt dürfte ein Snapdragon 845 zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem dürfte von Beginn an Android Oreo an Bord sein, das Samsung beim Update für die älteren Modelle so viel Schwierigkeiten bereitete.

Wer weiß, vielleicht kommt bis zur offiziellen Vorstellung am 11. August ja ebenfalls ein offizielles Renderbild von der Rückseite des Galaxy Note9 ans Licht. Bis zu einer Bestätigung der wichtigsten Specs und Features ist es dann sicher auch nicht mehr weit.