Vorhang auf für das Samsung Galaxy Note9. In New York stellten die Koreaner am Donnerstagabend (deutscher Zeit) ihr neues XL-Smartphone mit dem berühmten S Pen vor. Die Unterschiede zum Vorgänger sind überschaubar, doch haben Akku und Speicher kräftig zugelegt. Und auch der S Pen hat eine Neuerung zu bieten.

"Das Note war schon immer unser Schaufenster für Premium-Technologie und branchenführende Innovation, und das Galaxy Note9 macht da keine Ausnahme", sagte Samsung-Mobile-CEO DJ Koh bei der Präsentation des neuen Flaggschiffs. Daran gemessen muss bereits das Galaxy Note8 sehr innovativ gewesen sein, denn die Neuerungen im Nachfolger sind begrenzt. Das zeigt Samsung selbst in einem Gerätevergleich.

Mehr Speicher, mehr Akku

Aufgemotzt wurde vor allem der Speicher. Mithilfe einer 512-GB-microSD-Karte sind nun sogar volle 1.024 GB Speicherplatz drin – in den meisten Notebooks ist gerade einmal ein Viertel vorhanden. Der Akku liefert jetzt 4.000 mAh, obwohl er nur denselben Platz beansprucht wie sein 3.300-mAh-Vorgänger. Laut Samsung ist damit eine "All Day Performance" drin, ohne ausufernde Benutzung dürfte der Akku sogar noch länger Energie liefern.

Eine weitere Neuerung bietet der S Pen, der per Bluetooth jetzt auch aus der Ferne eingesetzt werden kann, etwa um eine Power-Point-Präsentation zu steuern. Über eine Seitentaste kann der S Pen als Kameraauslöser dienen. Apropos Kameras: Hier setzt Samsung auf ähnliche Linsen wie beim Galaxy S9.

Bedienung des S Pen beim Samsung Galaxy Note9
Per Bluetooth dirigiert der S Pen das Galaxy Note9 auch aus der Entfernung. (© 2018 Samsung)

Die Specs des Galaxy Note9 im Einzelnen:

  • Display: 6,4 Zoll Super AMOLED mit einer Auflösung in Quad HD+ (2.960 x 1.440 Pixel)
  • Prozessor: Exynos 9810 Octacore (2 x 2,7 GHz + 2 x 1,7 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 6 bzw. 8 GB RAM
  • Interner Speicher: 128 bzw. 512 GB (per microSD um max. 512 GB erweiterbar)
  • Akku: 4.000 mAh mit Fast Charge
  • Hauptkamera: Dual-Kamera mit 2 x 12 MP (f/1.5-2.4 + f/2.4), 2 x optischer Zoom, 4K-Videoaufnahme
  • Frontkamera: 8 MP (f/1.7), AF
  • Dual-SIM, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, microSD, USB Typ-C (3.1), 4G LTE, Bluetooth 5.0, 3,5-mm-Audio, Fingerabdrucksensor, Iris-Scanner, Dolby Atmos
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo
  • Maße und Gewicht: 161,9 x 76,4 x 8,8 mm, 201 g, Gehäuseschutz nach IP68
Samsung Galaxy Note9 Farben
Samsung Galaxy Note9 Farben (© 2018 Samsung)

Wie wann wie viel?

Das Samsung Galaxy Note9 kommt in den Farben Midnight Black, Ocean Blue, Lavender Purple und Metallic Copper. Die Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz soll 999 Euro kosten, für die Top-Ausstattung mit 8 GB RAM und 512 GB Speicherplatz verlangt Samsung stolze 1.249 Euro. Vorbestellern winkt eine "Tauschprämie" von 100 Euro, wenn sie ihr altes Smartphone beim Kauf eines Note9 abgeben. Ab dem 24. August soll das neue Flaggschiff im Handel verfügbar sein.