Gute News für Selfie-Fans: Das Samsung Galaxy S8 könnte auch für die Frontkamera einen Autofokus bekommen. Außerdem ist zu erwarten, dass der Hersteller Samsung beiden Kameras mehr Pixel spendiert.

Selfies sind ein ungebrochener Trend. Daher scheint es nur logisch, dass auch die Smartphone-Hersteller ihre Technik entsprechend anpassen und die Frontkameras ihrer Geräte verbessern. Genau das hat Samsung allem Anschein nach vor. Wie Android Authority berichtet, plant der südkoreanische Smartphone-Hersteller die Frontkamera seines neuen Flaggschiffs mit einem Autofokus auszustatten. Auch die Bildpunkte sollen sich vermehren: Statt mit fünf Megapixeln wie beim Galaxy S7 könnte das S8 mit mindestens sieben Megapixeln an den Start gehen.

Samsung Galaxy S8: Dank Autofokus & mehr Pixeln Top-Foto-Smartphone?

Bislang haben nur wenige Smartphone-Hersteller ihre Frontkameras mit einem automatischen Fokus ausgestattet. Es ist aber davon auszugehen, dass sich die Technik in den kommenden Handy-Generationen durchsetzen wird. Tests haben gezeigt, dass der Autofokus der Frontkamera nicht nur für eine präzisere Schärfe sorgt, sondern auch die Farbdarstellungen und den Weißabgleich verbessert. Auch die Hauptkamera auf der Rückseite wird Samsung-Gerüchten zufolge neu konzipiert: Geplant scheint eine Dualkamera mit jeweils 12 und 13 Megapixeln mit einem Leuchtring als Umrandung.

Das Galaxy S8 wird wahrscheinlich wie das S6 und das S7 in zwei Varianten erscheinen: mit einem 5,1-Zoll-Display und in einer größeren Version mit einer 5,5-Zoll-Bilddiagonale. Wann Samsung sein neues Smartphone vorstellt, ist noch nicht bekannt. Traditionsgemäß könnte das aber im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) Ende Februar 2017 geschehen.