Samsung hat mit der Entwicklung seiner nächsten Smartphone-Generation begonnen – und die ersten Leaks lassen nicht lange auf sich warten. Nach den ersten Gerüchten um die Ausstattung gibt es jetzt Erkenntnisse zu den Modellnummern. Die künden von zwei Geräten. Garniert wird das Ganze mit neuen Spekulationen um die Displays und die Releasetermine.

Samsung bleibt bei seinem bewährten Smartphone-Konzept. Das verraten die neuesten Leaks um die Gerätenummern der nächsten Modelle aus dem südkoreanischen Daegu, dem Firmensitz von Samsung. Denn während Erzkonkurrent Apple mit iPhone X und iPhone 8 beziehungsweise iPhone 8 Plus gleich zwei neue Modelle ins Rennen um die Gunst der Käufer schickt, setzt Samsung bei seiner nächsten Smartphone-Generation auf ein Gerät: das Galaxy S9.

Das kommt wie gewohnt in zwei Ausführungen auf den Markt: als Galaxy S9 und als Galaxy S9+. Das zeigen die Gerätenummern inklusive Firmware-Seriennummern, die SamMobile veröffentlicht hat. Demnach trägt das Samsung Galaxy S9 die Bezeichnung SM-G960 und kommt mit der Firmware G960FXXU0AQI5, das Galaxy S9+ besitzt die Nummer SM-G965, die dazugehörige Firmware trägt die Seriennummer G965FXXU0AQI5.

Wie groß werden die beiden Varianten des Samsung Galaxy S9?

Haben die Blogger recht, ist Samsung diesmal zwei Wochen früher in die Entwicklung der neuen Galaxy-Geräte eingestiegen. Dennoch dürfte die offizielle Präsentation wieder erst kurz nach dem Mobile World Congress (MWC) stattfinden, der 2018 vom 26. Februar bis 1. März über die Bühne gehen wird.

Was Samsung dann zeigt, ist schon längst Gegenstand munterer Spekulationen. So sollen die Displays der beiden Galaxy-S9-Modelle die gleichen Maße aufweisen wie bei den Vorgängern. Eines der größten Fragen wird wohl der Fingerabdrucksensor sein: Bleibt er auf der Rückseite oder setzt Samsung auf eine dreidimensionale Gesichtserkennung wie Apple mit seiner Face ID?

Die nächsten Monate werden sicher spannend.