Mit einem Veröffentlichungstermin für das sehnsüchtig erwartete Galaxy S8 hält sich Samsung weiter vornehm zurück. Aber beim anstehenden Mobile World Congress wollen die Südkoreaner offenbar trotzdem glänzen: mit ihrem neuen Tablet-Flaggschiff Galaxy Tab S3. Dazu wurden jetzt neue Details bekannt.

Man habe "große Neuigkeiten", verkündete Samsung via Twitter und lud zu einer Pressekonferenz am 26. Februar nach Barcelona. Dort beginnt einen Tag später der Mobile World Congress (MWC), eine der größten Messen rund ums Thema Mobilfunk. Das Galaxy S8 wird man dort aber vergeblich suchen, entgegen der Tradition stellen die Südkoreaner ihr neuestes Vorzeige-Smartphone diesmal nicht auf dem MWC vor. Womit wollen sie dann die versammelte Fachwelt beeindrucken? Zwei koreanische Webseiten, berichtet der TNW-Blog, glauben die Antwort zu kennen: Samsung plant die Vorstellung seines neuen High-End-Tablets Galaxy Tab S3.

Das Samsung Galaxy Tab S3 kommt offenbar sehr schlank daher

Die koreanischen Quellen haben auch gleich weitere Details zu den Spezifikationen des Tablets im Gepäck. So soll das Gerät von einem Snapdragon 820 Quad-Core Prozessor angetrieben werden und mit dem Android 7.0 Nougat Betriebssystem laufen. Die Kapazität des Arbeitsspeichers beträgt demnach 4 GB. Vermutlich erhält das Tablet zwei Kameras, die eine mit 12, die andere mit 5 Megapixeln. Der Kunde wird offenbar zwischen zwei Varianten wählen können: Die eine Version erhält einen SIM-Karten-Schacht und Wi-Fi, beim anderen Modell ist nur Wi-Fi vorgesehen. Mit einer Dicke von nur 5,6 Millimetern dürfte das Samsung Galaxy Tab S3 außerordentlich schlank daherkommen.

Und der Preis? Auch dazu liefern die koreanischen Webseiten nähere Informationen. Danach soll das Galaxy Tab S3 im März in Südkorea erscheinen, zu einem Preis von umgerechnet rund 560 Euro, also etwas teurer als das Vorgängermodell. Ob das stimmt und wie der Zeitplan und der Preis für Europa aussehen, werden wir dann wohl auf dem MWC erfahren.