Steht die Vorstellung der nächsten Samsung-Smartphones unmittelbar bevor? Die Mittelklasse-Modelle Galaxy J4 und Galaxy J6 scheinen jetzt eine weitere Stufe auf dem Weg zur Marktreife genommen zu haben. Was dürfen wir von den Neuankömmlingen erwarten?

Nach dem Erfolg des Flaggschiffs Galaxy S9 und parallel zur Entwicklung von Note9, S10 oder dem geheimnisvollen Galaxy X behält Samsung auch die Beiboote im Blick. Und da geht es Schlag auf Schlag. Nach der Ankündigung neuer Modelle für die Galaxy-A-Reihe und zwei Lite-Modellen, die vermutlich nur in China herauskommen, sind das Galaxy J4 und das Galaxy J6 anscheinend in die Zielgerade eingebogen. Die beiden Geräte waren zu Jahresbeginn in einer Liste für Samsungs Oreo-Updates gesichtet worden, offiziell ließen die Südkoreaner aber nichts zu verlauten.

Dann aber tauchten die zwei Mittelklasse-Kandidaten kürzlich in der Datenbank der Wi-Fi-Alliance auf, gefolgt von einer Support-Seite fürs Galaxy J6, die laut SamMobile zwischenzeitlich in Indien und der Ukraine freigeschaltet worden war. Jetzt scheint die nächste Hürde genommen: Laut Gizbot haben das Galaxy J4 und das Galaxy J6 nun auch die Zertifizierung der National Communications Commission (NCC) erhalten, mit der in Taiwan die Sicherheit elektrischer Geräte bestätigt wird. Die offizielle Bestätigung dürfte jetzt nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Android Oreo ist wohl gleich mit an Bord

Derweil wertet die Gerüchteküche die Informationen aus der NCC-Zertifizierung aus, um mehr über die Ausstattung der beiden Smartphones zu erfahren. Beim Galaxy J4 ist vom 16:9-Display die Rede. Auf der Frontseite dürfte ein Home Button mit integriertem Fingerabdrucksensor untergebracht sein. Vermutlich ist das Smartphone von Haus aus schon mit Android Oreo ausgestattet – wenn wohl auch nur in der Version 8.0. Unter der Haube könnte ein Exynos 7570 stecken, unterstützt von 2 GB Arbeitsspeicher.

Beim Galaxy J6 sind die Hinweise noch spärlicher. Hier dürfte vor allem Internet-Konnektivität ein Pluspunkt sein, zumindest soll das Smartphone diverse 4G/LTE-Netzwerke unterstützen wie LTE 700, 900, 1800, 2100, 2500 und 2600.

Was davon Wahrheit ist und was nicht – in Kürze dürften wir es erfahren.