Einige der spannenden Display-Funktionen des Samsung Galaxy Note 7 sollen auch für die normalen Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 edge verfügbar werden. Hersteller Samsung hat per Update damit begonnen, die Always-on-Einstellungen für die aktuellen Flaggschiff-Modelle zugänglich zu machen.

Mit einem Software-Update bringt Samsung jetzt für Besitzer der Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 edge einige spannende Neuerungen, die aus dem Note 7 bekannt sind. Das betrifft vor allem die stromsparenden Always-on-Einstellungen, mit denen es etwa möglich ist, permanent ein bestimmtes Bild auf dem Display zu zeigen, dazu eine analoge oder digitale Uhr einzublenden und Benachrichtigungen anzeigen zu lassen, schreibt Android Authority.

Akku wird durch Always-on-Funktion kaum belastet

Das alles funktioniert, ohne dabei den Akku besonders zu beanspruchen. Samsung erklärt, dass die Funktion den Energiespeicher der Geräte um weniger als ein Prozent pro Stunde belastet. Außerdem wird der Kalender optisch renoviert, die Digitaluhr ist neu und Sie können freihändig geschriebenen Text in unterschiedlichen Farben auf dem Display anzeigen lassen.

Samsung kopiert mit dem Update v1.4.02 nicht einfach die Software auf die Galaxy S-Modelle, denn diese haben schließlich keinen S Pen - den hauseigenen Eingabestift. Aber viele interessante Funktionen werden mit dem Update jetzt auch für die Besitzer eines Galaxy S7 oder eines Galaxy S7 edge verfügbar. Das dürfte die aktuellen Samsung-Flaggschiffe spürbar aufwerten.