Sportlich, stylisch und bereit für alles – so präsentiert Samsung seine neueste Fitness-Smartwatch. Am 27. Oktober soll sie in den Handel kommen. Was die Uhr kann und wie sie bei sportlicher Action am Handgelenk aussieht, zeigt Samsung nun in einem offiziellen YouTube-Trailer.

Die Samsung Gear Sport soll die Lücke schließen zwischen der stilvollen Gear S3 classic und der klassisch anmutenden Gear S3 frontier. Doch vor allem soll die neue Smartwatch Sportler in Training und Alltag begleiten. "Go beyond fitness – Wachse über dich hinaus" ist das Credo des Fitnesstrackers. Dafür hat Samsung die Uhr entsprechend ausgestattet: Die Wasserresistenz erlaubt Tauchgänge bis zu 50 Meter Tiefe, das eingebaute GPS verfolgt die Sportler akkurat auf Schritt und Tritt, und der Musik-Player sorgt für Unterhaltung – auch ohne Verbindung zum Smartphone.

Samsung Gear Sport: Erlaubt Bezahlen, aber keine Anrufe

Was fehlt, ist eine eigene Sim-Karte. Anrufe können mit der Gear Sport also nicht gemacht werden. Wer seine Smartwatch aber via Bluetooth mit dem Handy (iOS und Android) koppelt, kann am Handgelenk Textnachrichten empfangen und direkt darauf antworten. Die Verbindung kann außerdem dazu genutzt werden, die auf der Uhr befindlichen Apps zu synchronisieren. Grundsätzlich lässt sich über die Gear Sport dank des eingebauten NFC auch Samsung Pay nutzen. Der Bezahl-Service ist aber noch nicht in allen Geschäften verfügbar.

Die Smartwatch soll ab dem 27. Oktober in den Verkauf starten. Preislich wird sie bei 370 US-Dollar liegen. Sie wird in den Farbvarianten Blau und Schwarz erhältlich sein.