Die neueste Version der Philips Hue-App unterstützt jetzt auch das iPad. In das aktuelle Update der Hue-App hat der Smart Home-Hersteller außerdem neue Homescreen-Widgets für iPhone-Besitzer mit iOS 10 eingebaut, die 3D Touch beherrschen. Dadurch können die Widgets zur Fernsteuerung der Hue-Lampen verwendet werden, ohne erst die App starten zu müssen.

Bislang haben iPad-Besitzer, die ihre Philips Hue-Lampen mit dem Tablet von Apple steuern wollen, Programme von anderen Anbietern nutzen müssen – denn eine eigene Philips Hue-App fürs iPad gab es bislang nicht. Das hat sich seit Dienstag geändert, wie Appleinsider meldet. Ab sofort können iPad-Besitzer die offizielle App von Philips nutzen, um ihre Hue-Lampen fernzusteuern.

Philips Hue: Update bringt weitere neue Funktionen

Zusätzlich zur iPad-Unterstützung bringt das Update der Hue-App einige weitere neue Funktionen. So hat der Hersteller Philips etwa eine Unterstützung für das druckempfindliche Display 3D Touch eingebaut. Wer ein entsprechendes iPhone besitzt – ab dem iPhone 6s steht die Funktion zur Verfügung – kann fest auf das Symbol drücken und ruft dadurch sofort seine Widgets auf, ohne erst die App starten zu müssen. Das Anschalten der Hue-Lampen in der Wohnung sollte dadurch wesentlich schneller gehen als bislang, besonders wenn es um viele Lampen und komplexe Beleuchtungs-Kombinationen geht.

Verbessert wurde per Update auch der Editor für Beleuchtungs-Szenerien, der es den Nutzern jetzt erlaubt, die Licht-Kombinationen mit oder auch ohne ein Referenzbild zu gestalten. Vorher war es notwendig, zuerst ein Farbschema per Kamerabild oder mit einem Philips-Foto anzulegen. Zusätzlich hat Philips in der App weitere Fehler beseitigt und die Stabilität verbessert. Die Hue-App kann im App Store kostenlos heruntergeladen werden.