Der deutsche Leuchtmittel-Hersteller erweitert sein Portfolio fürs Smart Home: Voraussichtlich in diesem Herbst sollen eine farbige LED-Lampe sowie ein LED-Lichtband auf den Markt kommen. Statt auf eine eigene Bridge setzt man in der Münchner Firmenzentrale diesmal auf Apples HomeKit.

Seine ersten Schritten auf dem Smart-Home-Markt machte Osram mit dem System "Lightify" inklusive eigener Steuerungszentrale namens "Lightify Gateway". Jetzt kommt auch Apples HomeKit ins Spiel, berichtet ifun.de. Für den Smart-Home-Standard aus Cupertino bringt Osram demnach im September dieses Jahres eine LED-Lampe mit 16 Millionen Farbmöglichkeiten sowie ein flexibles LED-Band auf den Markt. Beide Lampen, wie auch mögliche Folgeprodukte, sollen unter dem Label "Smart+" zusammengefasst werden.

Dabei ist keine eigene Bridge nötig, stattdessen arbeitet die "Smart+"-Reihe mit der Bluetoooth-Technik, kann also direkt mit dem iPhone oder dem iPad gesteuert werden. Nur wer von unterwegs schon einmal über die iCloud das Licht daheim anknipsen will, benötigt vor Ort ein Gateway-Gerät, etwa ein Apple TV oder ein iPad.

16 Millionen Farben per Bluetooth wählbar

Die smarte Glühbirne trägt den Namen "Osram Classic A60" und kann mit ihrem Standardsockel E27 in jede gewöhnliche Lampenfassung eingedreht werden. Das LED-Band bietet wie die Lampe ein Spektrum von 16 Millionen Farben und kann bis zu einer Länge von 6 Metern erweitert werden. Für die leichte Befestigung besitzt sie eine selbstklebende Unterseite.

Der Preis und der offizielle Starttermin sind noch nicht bekannt.