Vor fünf Jahren konnte das soziale Netzwerk "1 Second Everyday" mehr als 11.000 Unterstützer bei Kickstarter gewinnen – keine App verzeichnet bis heute mehr Geldgeber auf der Crowdfunding-Plattform. Das Team will die Anwendung nun um weitere Features erweitern, die es unter dem Namen "Social Media Zero" zusammmenfasst. Für die Verwirklichung meldet sich Gründer Cesar Kuriyama auf Kickstarter zurück.

Hand aufs Herz: Wie viele Minuten verbringen Sie täglich damit, die Newsfeeds diverser sozialer Netzwerke zu durchscrollen? Wie lange machen Sie sich Gedanken, um eigene geistreiche Posts zu verfassen oder gelungene Fotos zu teilen? Bei den meisten Menschen nimmt die Beschäftigung mit Social Media wohl zu viel Raum im Alltag ein.

Das soziale Netzwerk "1 Second Everyday" von Cesar Kuriyama weiß einige Eigenschaften von sozialen Netzwerken zu schätzen, kennt aber auch die negativen Aspekte. Deshalb können die Nutzer täglich bloß eine Sekunde ihres Tages in dem modernen Video-Tagebuch posten. Die App, die für iOS und Android verfügbar ist, fing 2012 als Kickstarter-Kampagne an, überzeugte mehr als 11.000 Unterstützer und konnte 2013 veröffentlicht werden.

1 Second Everyday bekommt einen Newsfeed mit Ende

Das Team um Kuriyama möchte mit "1 Second Everyday" die sozialen Netzwerke noch weiter reformieren und hat deshalb "Social Media Zero" ins Leben gerufen. Mit dem Projekt meldet sich das Start-up auf Kickstarter zurück. Dahinter verbergen sich einige Features, die dafür sorgen sollen, dass die App noch weniger Zeit der User in Anspruch nimmt. Anders als bei anderen sozialen Netzwerken endet der Newsfeed – inklusive einer Mitteilung, wie lange man sich bei "1 Second Everyday" aufgehalten hat – und lässt sich nicht bis ins Unendliche weiter durchscrollen. Die Anwendung ist komplett werbefrei, sodass keine Anzeigen ins Auge springen und vom Wesentlichen ablenken.

Des Weiteren schickt die App nur einmal am Tag eine Push-Benachrichtigung und fasst darin die wichtigen neuen Meldungen zusammen. Außerdem: Über eine Vorschau bekommt der Nutzer angezeigt, wie viele neue Beiträge es gibt und wie lange es etwa dauern wird, alle anzusehen. Überhaupt bekommen die User nur die Beiträge der Personen zu sehen, denen sie folgen möchten und können so eine Vorauswahl treffen.

Noch bis zum 26. Juli kann "Social Media Zero" bei Kickstarter unterstützt werden. Bei erfolgreichem Abschluss werden die Features automatisch nach einem Update in die App "1 Second Everyday" integriert. Alles andere wäre auch inkonsequent, denn eine manuelle Installation würde auch wieder Zeit kosten.