Sony hat mit der Alpha 9 seine neue Top-DSLM vorgestellt. Die spiegellose Kleinbildkamera richtet sich vor allem an Profi-Action-Fotografen: Serienbildgeschwindigkeit und Belichtungszeit gehören zu den Highlights des neuen Spitzenmodells.

Per Pressemitteilung und -Event hat Sony sein neues Spitzenmodell Alpha 9 enthüllt, das insbesondere Profis im Bereich Action- und Sportfotografie glücklich machen soll. Die Kamera erreicht eine atemberaubende Serienbildgeschwindigkeit von 20 Bildern pro Sekunde, und das, ohne Standbild oder Dunkelphasen im Sucher zu zeigen. Der Verschluss bietet eine minimale Belichtungszeit von 1/32.000 Sekunde. Dazu gesellt sich ein Pufferspeicher, der 250 RAW- oder rund 400 JPEG-Aufnahmen fasst: Wahrlich eine Kombi, die Fotografen extrem schneller Szenen glücklich machen dürfte.

Mit dem vollelektronischen Verschluss löst die Kamera so gut wie lautlos aus, was ebenfalls für Sportfotografen interessant ist. So könnten laut Hersteller auch Ereignisse fotografiert werden, bei denen sonst strengstes Fotoverbot herrscht – etwa der Aufschlag bei einem Tennismatch.

Sony Alpha 9: Ultraschnelle Autofokus-Kamera

Der Autofokus der Alpha 9 bietet Specs, die schwindelig machen: Gleich 639 Phasendetektions-Autofokuspunkte mühen sich, auch schnellste Szenen scharf einzufangen. Eine Technik, mit der laut Sony 93 Prozent des Bildes komplett abgedeckt werden. In der Kamera arbeitet ein mehrschichtiger 35 Millimeter Vollformat-CMOS-Sensor mit 24,2 Megapixel. Ein Binz X Prozessor kümmert sich um die Bildverarbeitung. Darüber hinaus verrichtet ein 5-Achsen-Bildstabilisator seinen Dienst, um verwackelte Bilder zu verhindern. Ein doppeltes SD-Kartenfach bietet einen Schacht für den schnellen SD-Standard UHS-II mit bis zu 300 MB pro Sekunde. Der zweite Schacht nimmt Karten nach UHS-I-Class-3-Spezifikation auf.

Neben einem leistungsstarken Akku dürften auch die Daten der Schnittstellen Profifotografen zufriedenstellen – vor allem der RJ45-Anschluss, über den Bilder direkt auf FTPs geladen werden können. Daneben sind auch WLAN und NFC an Bord. Die Sony Alpha 9 soll im Mai erscheinen und 5.300 Euro kosten.