Nachdem der Update-Fahrplan von Nokia bereits seit letzter Woche bekannt ist, ziehen Sony und Motorola jetzt nach. Erste Nutzer können sich angeblich schon ab Herbst über Android Pie freuen.

Es ist erst wenige Tage her, dass die Erscheinung von Android 9.0 Pie offiziell bestätigt wurde. Doch schon dreht sich das Karussell mit Berichten um die Update-Fahrpläne der verschiedenen Hersteller rund. Sony und Motorola sind jetzt aufgesprungen und haben offiziell ihre Pläne für die Bereitstellung von Android Pie vorgestellt.

Sony startet im November

Ausgesuchte Premium-Smartphones von Sony sollen einem Blogbeitrag des Unternehmens zufolge bereits ab November auf das neue Betriebssystem umgestellt werden. Dabei sind folgende Modelle:

  • Xperia XZ2
  • XZ2 Premium
  • XZ2 Compact
  • Xperia XZ Premium
  • XZ1 and XZ1 Compact

Die zweite Welle der Updates soll Anfang 2019 folgen. Dann sind bei Sony offenbar die Modelle XA2, XA2 Ultra folgen XA2 Plus an der Reihe.

Sony bemüht sich nach eigenen Angaben um einen schnellstmöglichen Update-Rollout. Das Unternehmen bittet allerdings auch um Verständnis dafür, dass es für Anpassungen von Erweiterungen und Tests Zeit benötigt.

Das Sony Xperia XZ2 bekommt bereits ab Herbst das Update zu Android Pie
Das neue Xperia XZ2 ist eines der ersten Smartphones bei Sony, das ein Update zu Android Pie erhält. (© 2018 Sony)

Motorola: Update kommt ab Herbst

Motorola bleibt bei den Aussagen zu seinem Update-Fahrplan etwas ungenauer und nennt keinen konkreten Startmonat. Wie der Hersteller in einem Blogbeitrag verrät, sollen einige Nutzer aber ebenfalls schon ab Herbst ein Stück vom Kuchen abbekommen. Die ersten Geräte, auf denen Motorola plant Android Pie auszuspielen, sind demnach folgende:

  • moto z3
  • moto z3 play
  • moto z2 force edition
  • moto z2 play
  • moto x4
  • moto g6 plus
  • moto g6
  • moto g6 play

Was bringt das Update auf Android Pie mit sich?

Im Grunde soll das neue Android-Betriebssystem unsere Smartphones noch intelligenter werden lassen. Neben einem schlauen Akku, welcher anhand der Verwendung des Telefons fortlaufend die Energienutzung selbständig optimiert, wird es zum Beispiel auch verbesserte Schnelleinstellungen für Screenshots und Benachrichtigungen geben. Dazu bringt die neunte Android-Version aber auch diverse Sicherheitsupdates.