In ein paar Tagen wird die IFA in Berlin ihre Tore öffnen. Einige Firmen werden diese Bühne für die Vorstellung ihrer neuesten Produkte nutzen. Auch Sony hat für den 31. August eine Pressekonferenz anberaumt. Wird dabei das Sony Xperia XZ1 enthüllt? Die jüngsten Leaks sprechen jedenfalls dafür.

Vor der Präsentation ist nach den Leaks. Und die kommen in Sachen Sony Xperia XZ1 von höchster Stelle. Genauer gesagt, der Pressestelle. Das twittert zumindest Roland Quandt. Denn obgleich die Präsentation erst für die kommende Woche erwartet wird, zeigen die ersten Pressebilder das neue Modell schon in voller Pracht. In diesem Fall in zartem Pink und mattem Schwarz. Und auch der Preis ist schon durchgesickert: Die größere Version des Spitzenmodells soll 599 Britische Pfund kosten, also knapp 650 Euro. Die kleinere Version, das Xperia XZ1 Compact soll mit 499 Britischen Pfund, also knapp 540 Euro, entsprechend günstiger sein. Das wäre ein gutes Stück preiswerter als der Leak eines polnischen Onlineshops vor gut einem Monat andeutete.

Top Ausstattung für das Flaggschiff

Optisch bleibt Sony sich treu: Das Sony Xperia XZ1 kommt im markanten Sony-Look daher. Der 5,1 Zoll Bildschirm löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Angetrieben wird das neue Flaggschiff vom aktuellen Qualcomm Snapdragon- 835-Prozessor nebst Adreno 540 GPU. 4 GB Arbeitsspeicher sorgen für Schnelligkeit, 64 GB interner Speicher bieten jede Menge Platz. Und, wie sollte es bei einem Sony-Smartphone anders sein, kann sich auch die Kamera sehen lassen: 19 MP soll die Hauptkamera bekommen, Selfies können mit 12 MP geknipst werden. Zwar setzt Sony noch keine Dual-Kamera ein, es soll jedoch eine Superzeitlupen-Funktion geben, die vermutlich durch eine sehr hohe Framerate in der Sekunde ermöglicht wird. Die Compact-Version wird wohl etwas abgespeckter daherkommen.