Einem bekannten Leaker zufolge bringt das Sony Xperia XZ4 einen rekordverdächtig großen Bildschirm und insgesamt vier Kameras mit sich. Richtig zu reden gibt der Insider aber mit seinen weiteren Vermutungen zu den Specs des Smartphones.

Bereits in den inoffiziellen Renderbildern von letzter Woche war die Triple-Cam zu sehen. Auch ließ sich aus den Bildern lesen, dass Sony bei seinem Xperia XZ4 offenbar auf eine Notch verzichtet. Stattdessen könnte der japanische Konzern auf einen schmalen Rand setzen, der ein enormes Display mit 6,5 Zoll einrahmt.

Diese Angaben bestätigt der Insider Ice universe nun anscheinend auf seinem Weibo-Account, wie GSMArena berichtet. Darüber hinaus lässt er aber auch noch weitere angebliche Specs zu dem Smartphone fallen.

Gibt es doch einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss?

Die vorherigen Renderbilder hatten den klassischen Kopfhöreranschluss eigentlich ausgeschlossen. Das wundert auch nicht, verzichtete Sony doch bereits beim Vorgänger Xperia XZ3 darauf. Ice universe stellt dagegen die steile These auf, dass der Klinkenanschluss zurückkehrt.

Sicher ist das zwar noch nicht und es scheint auch ziemlich unwahrscheinlich. Der Branchenkenner trifft allerdings mit seinen Leaks oft ins Schwarze, was die Information umso interessanter macht.

Snapdragon 855 und bis zu 256 GB Speicherplatz?

Neben dem strittigen Kopfhöreranschluss wirken die weiteren angenommenen Specs des Sony Xperia XZ4 dagegen schlüssig. So soll das Smartphone mit dem gerade erst veröffentlichten Snapdragon 855 daherkommen und über 6 GB RAM verfügen. Darüber hinaus soll es zwischen 64 und 256 GB Speicherkapazität an Bord haben und mit einem dreifachen Kamera-Setup auf der Rückseite sowie einer Selfie-Cam ausgestattet sein.

Beim Akku setzt Sony offenbar auf immerhin 3.900 mAh. Und das ab Werk mitgelieferte Betriebssystem dürfte Android Pie sein.

Ob und welche Angaben tatsächlich auf das Sony Xperia XZ4 zutreffen, bleibt dennoch weiter abzuwarten. Lange sollte es allerdings nicht mehr dauern. Insider gehen davon aus, dass der japanische Konzern das Smartphone bereits im Februar 2019 bei dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorstellt.