Bei Anruf Uhr: Gerüchten zufolge kommt eine Huawei Watch 2 mit Telefon-Option. Die Mini-Telefonzelle am Handgelenk soll mit Android Wear 2.0 laufen und könnte schon Anfang Februar der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Auch wenn bisherige Smartwatch-Hersteller wie Motorola oder Samsung wohl keine eigenen Produkte für Android Wear 2.0 entwickeln: LG scheint nicht der Einzige, der eine smarte Uhr für das neue Betriebssystem anbieten will. Laut Venturebeat bastelt Huawei an einem eigenen Produkt, der Huawei Watch 2.

Ihre zweite Generation Smartwatches haben die Chinesen demnach etwas "sportlicher" als das Vorgängermodell gestaltet, das mit einem 42 Millimeter großen Zifferblatt und einem runden, integrierten 1,4-Zoll-Display ausgestattet war. Die Uhr soll mit Lederarmband oder einem Armband aus rostfreiem Stahl erhältlich sein.

Wiederholt sich mit der Huawei Watch 2 Geschichte?

Die Wahl haben die Käufer wohl auch bei der Austattung: Eine der beiden Modelle wird angeblich mit einer integrierten SIM-Karte ausgestattet sein. Abseits der WLAN-Netze oder ohne Verbindung zu einem Smartphone könne sie dann eine Datenverbindung herstellen. Dadurch können die Träger mit ihrer Uhr Anrufe annehmen und auch selbst Anrufe tätigen – statt des Hörers hält man dann einfach das Handgelenk ans Ohr.

Möglicherweise haben die Chinesen die Huawei Watch 2 schon beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona im Gepäck, der am 27. Februar in Barcelona beginnt. Dort feierte 2015 auch schon die erste Huawei Watch mit dem Vorgängersystem Android Wear Premiere. Ob sich Geschichte wiederholt und die Huawei Watch 2 mit Android Wear 2.0 ebenfalls in Barcelona das Licht der Öffentlichkeit erblickt, sei nach einem Mitarbeiter im Huawei-Planungsstab aber noch nicht "in Stein gemeißelt".

Das Betriebssystem Android Wear 2.0 will Google anscheinend zusammen mit zwei LG-Smartwatches am 9. Februar präsentieren.