Der Messenger Telegram bekommt demnächst womöglich auch eine Telefonie-Funktion. Es gibt Hinweise im letzten Update des Messengers, nach denen mit der App bald auch Anrufe möglich sein könnten.

Bislang ist Telegram ein reiner Messenger, bei dem die Nachrichten eingetippt werden. Kürzlich gab’s ein umfangreiches Update für die App, mit dem einige neue Funktionen geliefert wurden. Stimmen die neuesten Hinweise, dann arbeiten die Telegram-Macher jetzt sogar an einer Telefonie-Funktion, mit der dann auch normale Sprachanrufe möglich sein werden, schreibt mobiFlip.

Konkurrent WhatsApp: Telegram versucht in Sachen Sprache nachzuziehen

Nachdem WhatsApp bereits nebst Sprachanrufen kürzlich auch die Videotelefonie für alle Smartphones eingebaut hat, versucht Telegram wenigstens in Sachen Sprache nachzuziehen, um technologisch weiter mithalten zu können. Vor einigen Wochen haben die Macher von Telegram daher auch schon eine Spielfunktion in die Messenger-App integriert. Die mögliche neue Telefonie-Option ist eher per Zufall entdeckt worden, als Experten eine Datei untersucht haben. Dabei sind verschiedene Telefon-Symbole und Tondateien aufgefallen.

Die Symbole deuten darauf hin, dass sich das Mikrofon des Smartphones stumm schalten lässt. In den Tondateien sind vier verschiedene Klänge gespeichert, darunter ein Besetzt-Ton und das bekannte “Kein Anschluss unter dieser Nummer”. Wann die als sehr wahrscheinlich geltende Sprachfunktion nun wirklich veröffentlicht wird, ist noch nicht sicher. Wer die kostenlose Messenger-App auch ohne Sprache testen möchte, findet diese jeweils für iOS im App Store und für Android bei Google Play.